Betthupferl - Gute-Nacht-Geschichten für Kinder

by Bayerischer Rundfunk · · · · 10 subscribers

Eigentlich sind "Betthupferl" kleine Süßigkeiten kurz vor dem Schlafengehen. Für die meisten Kinder in Bayern sind "Betthupferl" aber auch Gutenachtgeschichten. Genau das richtige Ritual vor dem Zubettgehen für unsere kleinsten Hörer.

Mit was soll Emil den Käfer Humbug Sommer füttern? Erdnüssen? Gummibärchen? Salami? Humbug Sommer weiß es besser. Und er findet: Emil ist ab jetzt sein Freund! Darf er bei ihm wohnen? (Erzählt von: Stefan Murr)

more...


Tags: kids & family

Older Episodes

Emil entdeckt nach dem Aufwachen einen Marienkäfer auf seiner Bettdecke. Wundern muss er sich sehr bald: Der Marienkäfer mit nur einem Punkt kann sprechen! Wenn es auch etwas seltsam klingt. (Erzählt von: Stefan Murr)
Was tun, wenn so ein Rhönschaf Angst vorm Tierarzt hat - die Lilu hat da eine neue Taktik. (Erzählt von Thomas Pigor)
Die Wüstenprinzessin Moriala überführt ganz aus Versehen einen gefährlichen Verbrecher. Wie? Indem sie Flöte spielt. (Erzählt von: Laura Maire)
Wie gemein! Der Vater der Wüstenprinzessin Moriala will ihr Lieblingskamel Jasjawan verkaufen. Ein Kamel sei wie das andere, meint er. Doch mithilfe ihrer Freunde beweist Moriala, dass Jasjawan unverwechselbar ist. (Erzählt von Laura Maire)
Ein Händler zeigt der Wüstenprinzessin Moriala herrliche Juwelen. Doch er verlangt einen hohen Preis: Morialas Lieblingskamel Jasjawan. Die schlaue Hofdame Haraschi findet einen Weg, umsonst an die Steine zu kommen. (Erzählt von Laura Maire)
Es klopft an der Tür der Wüstenprinzessin Moriala: Ein kleiner Flaschengeist sucht Schutz vor seinem bösen Herrn. Moriala nimmt ihn bei sich auf und die schlaue Hofdame Haraschi kümmert sich um den Verfolger. (Erzählt von Laura Maire)
Achtung! Der Magier Malalaluf hat den Rubin des Sultans gestohlen und ist auf einem Riesenvogel davon geflogen. Zum Glück weiß Haraschi, die schlaue Hofdame, wie sie den Edelstein zurück erobern kann. (Erzählt von Laura Maire)
In der Geschichte geht es darum, wie Matthias mit seinem Fahrrad immer um das Haus herumfährt. Dann kommt der Tag, als sein Vater erst eine Tasse Kaffee trinkt und ihm dann die Stützräder abschrauben will. (Von und mit Matthias Egersdörfer)
Keiko ist ein Karpfen und lebt im Schlosskanal. Einmal im Jahr wird im Kanal ein großer Schwimm-Wettbewerb veranstaltet. Dieses Jahr ist die Aufregung besonders groß. (Erzählt von Heinz Peter)
Es ist schon spät. Und stockdunkel. Das Wasser ist schwärzer als schwarz, und das einzige Licht, was Keiko an Land noch sehen kann, kommt von den Laternen der Straße. (Erzählt von Heinz Peter)
Der lustige Karpfen aus dem Schlosskanal, ist vom ewigen Geprassel auf die Wasseroberfläche ganz schön genervt. Dauerregen nennen es die Menschen. Zur Abwechslung will er ein richtig schönes Konzert geben. (Erzählt von Heinz Peter)
Keiko ist ein kleiner Karpfen und lebt im Schlosskanal. Während er gerade mit seiner goldenen Großtante spazieren schwimmt, taucht plötzlich ein seltsamer Schatten auf. (Erzählt von Heinz Peter)
Keiko ist ein lustiges Karpfenkind und lebt mit seiner goldenen Großtante und vielen Freunden im Schlosskanal. Doch alle anderen Karpfen sind wenigstens ein bisschen geschuppt und glitzern in verschiedenen Farben. Aber Keiko ist einfach nur grau. (Erzählt von Heinz Peter)
Warum ist der Zauberer so blöd und verwandelt sich vor dem gestiefelten Kater in eine Maus, will der Felix wissen und düst ins Märchenland. (Von und mit Heinz-Josef Braun und Stefan Murr)
Maria will Milch. Aber Milch ist alle. Als sie zur Bäuerin geht, tröstet die gerade ein Schwein - und Maria gerät in eine aberwitzige Geschichte, in der eins zum anderen führt. (Erzählt von Sonja Beißwenger)
Als die Sonne eines Tages nicht mehr scheint, macht sich Anke auf die Suche nach ihr. Aber die Sonne ist wie vom Erdboden verschluckt. (Erzählt von Sonja Beißwenger)
Die Tiere auf dem Feld meckern über Familie Nacktmull. Keiner kann sie leiden. Obwohl die Nacktmulle sagen, sie wüssten über das unheimliche Wesen Bescheid, das seit einiger Zeit über das Feld braust. Der Hamster glaubt nicht daran - und erlebt eine böse Überraschung! (Erzählt von Sonja Beißwenger)
Der Drache entführt die Prinzessin - und Siegfried soll sie zurückholen. So ein Mist, denkt er, denn eigentlich wollte er nicht mehr auf Drachenjagd gehen. Als er sich dennoch breitschlagen lässt, erlebt er sein blaues Wunder! (Erzählt von Sonja Beißwenger)
Anne träumt von Monstern und kann deshalb kaum noch schlafen. Ihre Freunde wissen keinen Rat und Anne fragt sich: Hat denn niemand einen Tipp, wie man Monster verjagt? (Erzählt von Sonja Beißwenger)