Das WDR 5 Tagesgespräch

by Westdeutscher Rundfunk · · · · 19 subscribers

Das WDR 5 Tagesgespräch stellt an jedem Werktag dem WDR 5 Publikum eine Frage zum aktuellen Geschehen. In lebendiger Diskussion werden die aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen von den Moderatoren mit Experten und dem Publikum erörtert.

Seit sechs Jahren protestieren Umweltaktivisten im Hambacher Forst gegen Rodung und Braunkohleabbau. Nun haben die Behörden mit der Räumung der Baumhäuser begonnen. Was sagen Sie dazu?
Hans-Georg Maaßen bleibt im Amt. Aber der oberste Verfassungsschützer steht weiter in der Kritik. Und das nicht nur wegen seiner Äußerungen und Erklärungen zu Chemnitz. Wie beurteilen Sie den Verfassungsschutz?
Es gibt Befürchtungen, dass die syrische Armee beim Angriff auf Idlib Giftgas einsetzen könnte. International gilt das als "rote Linie". Sollte sich Deutschland dann militärisch beteiligen?
Mit bundesweiten Kontrollen will der Zoll gegen Mindestlohn-Betrug vorgehen. Denn nicht alle Arbeitnehmer, die Anspruch darauf haben, erhalten was ihnen gesetzlich zusteht. Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Mindestlohn?
Verfassungsschutz-Chef Hans-Georg Maaßen hatte Zweifel an der Echtheit eines Videos zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz geäußert. Allerdings ohne Belege mitzuliefern. Wie beurteilen Sie das?
Die Schule als Ort des Lernens ist für einige vielmehr ein Ort der Qualen. Mobbing und Gewalt sind ein großes Problem an vielen Schulen.
Die Situation ist seit langem verfahren. Braunkohle- und Rodungsgegner auf der einen Seite, der Energiekonzern RWE auf der anderen Seite, dazwischen die Polizei. Ist der Konflikt überhaupt noch lösbar?
Pflicht zur Organspende? Sept. 5, 2018
Bundesgesundheitsminister Spahn schlägt vor, dass jeder automatisch Organspender sein soll. Was halten Sie davon?
Zeit zum #Aufstehen? Sept. 4, 2018
Die Fraktionschefin der Linkspartei Sahra Wagenknecht stellt ihre Sammlungsbewegung #Aufstehen vor. Wie beurteilen Sie diese Bewegung?
"Wir sind mehr" - unter dem Motto wollen bekannte Bands heute in Chemnitz ein Zeichen gegen Rechts setzen. Aber reicht das aus? Muss sich die gesellschaftliche Mitte mehr gegen Extremismus einsetzen?
Bei einer EU-weiten Umfrage hat sich die große Mehrheit für die Abschaffung der Zeitumstellung ausgesprochen. Nun will die EU-Kommission dies noch heute beschließen. Wie stehen Sie dazu?
Alles auf den Kopf stellen will er nicht. Kleinerer Trainerstab, jüngere Spieler, Taktik-Selbstkritik: Joachim Löw zieht Konsequenzen aus dem frühen WM-Aus. Reicht das?
Drei Tage nach den Übergriffen von Chemnitz suchen Politiker nach Erklärungen und verurteilen die Gewalt. Verstehen Sie schon was dort passiert ist?
Das WDR 5 Tagesgespräch stellt an jedem Werktag dem WDR 5 Publikum eine Frage zum aktuellen Geschehen. In lebendiger Diskussion werden die aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen von den Moderatoren mit Experten und dem Publikum erörtert.
Die Sommerferien in NRW gehen zu Ende. Haben Sie spannende und schöne Camping- Situationen in Ihrem Urlaub erlebt? Reden Sie mit im WDR 5 Tagesgespräch!
Die Kohlekommission berät gerade darüber, wie der Ausstieg aus der Kohleförderung zu schaffen ist. Gleichzeitig will der Energiekonzern RWE weitere Waldflächen zum Braunkohleabbau abholzen. Passt das zusammen?
Die Landwirte in Deutschland sollen wegen ihrer Dürreschäden eine Nothilfe bis zu 340 Millionen Euro bekommen. Kritik kommt unter anderem von den Grünen. Wie stehen Sie dazu - sind die Entschädigungen gerechtfertigt?
Dauerbaustelle Schule? Aug. 22, 2018
Eine Woche vor Beginn des neuen Schuljahrs fehlen bundesweit rund 40.000 Lehrer. Dem gegenüber stehen immer mehr Schüler. Und viele Schulgebäude befinden sich in einem desolaten Zustand. Wie blicken Sie auf das neue Schuljahr?
Fantastische Welten, technische Highlights, kostümierte Fans: die Gamescom startet und feiert ihr zehnjähriges Jubiläum. Hunderttausende Besucher kommen nach Köln, um zu spielen. Was macht den Reiz von Computerspielen aus?
Seit 2010 war Griechenland unter dem Euro - Rettungsschirm und bekam Milliarden Euro an Hilfen. Dafür musste Athen schmerzhafte Reformen umsetzen. Wie haben Sie die Griechenlandkrise erlebt?