Deutsche im Alltag - Alltagsdeutsch | Deutsch Lernen | Deutsche Welle

by DW.COM | Deutsche Welle · · · · 49 subscribers

Hier findet ihr spannende Audiofeatures zu verschiedenen Themen aus dem deutschen (Sprach-)Alltag.

Theater, Museen und Konzertsäle ziehen jedes Jahr Tausende von Menschen in Deutschland an. Kunst, Schauspielerei, Musik – kurz Kultur im Allgemeinen – haben einen hohen Rang. Was ist Kunst? Wer sieht sie sich an?
Theater, Museen und Konzertsäle ziehen jedes Jahr Tausende von Menschen in Deutschland an. Kunst, Schauspielerei, Musik – kurz Kultur im Allgemeinen – haben einen hohen Rang. Was ist Kunst? Wer sieht sie sich an?
Die Kölner sind ein ganz eigenes Volk, mit einem ganz eigenen Bier und einer ganz eigenen Sprache: dem Kölsch. Das Kölsch – und das Kölsch – bekommt man in einem der zahlreichen Brauhäuser serviert. Von den Köbessen.
Die Kölner sind ein ganz eigenes Volk, mit einem ganz eigenen Bier und einer ganz eigenen Sprache: dem Kölsch. Das Kölsch – und das Kölsch – bekommt man in einem der zahlreichen Brauhäuser serviert. Von den Köbessen.
Es wird gehegt und gepflegt, und ist der Deutschen liebstes Kind: das Auto. Manche bauen eine besondere emotionale Beziehung zu ihm auf. Manche genießen es, das Letzte auf der Autobahn aus ihrem Gefährt herauszuholen.
Es wird gehegt und gepflegt, und ist der Deutschen liebstes Kind: das Auto. Manche bauen eine besondere emotionale Beziehung zu ihm auf. Manche genießen es, das Letzte auf der Autobahn aus ihrem Gefährt herauszuholen.
Seemannsgarn July 6, 2010
Seeleute erzählen gerne Geschichten. Sie spinnen ihr Garn. Viele Ausdrücke und Bilder aus der Seemannssprache sind zu festen Redewendungen in der deutschen Sprache geworden. Lassen Sie sich treiben. Schiff ahoi!
Seemannsgarn July 6, 2010
Seeleute erzählen gerne Geschichten. Sie spinnen ihr Garn. Viele Ausdrücke und Bilder aus der Seemannssprache sind zu festen Redewendungen in der deutschen Sprache geworden. Lassen Sie sich treiben. Schiff ahoi!
Die Welt des Fahrrads June 29, 2010
Fahrrad fahren macht nicht nur Spaß, es hält auch fit. Das zweirädrige Vehikel entwickelte sich in den letzten Jahrhunderten vom eher gemütlichen Hochrad zu einem technisch hochwertigen Gefährt.
Die Welt des Fahrrads June 29, 2010
Fahrrad fahren macht nicht nur Spaß, es hält auch fit. Das zweirädrige Vehikel entwickelte sich in den letzten Jahrhunderten vom eher gemütlichen Hochrad zu einem technisch hochwertigen Gefährt.
Früher saß man gemeinsam vor dem Fernseher. Heute zappt sich jeder durch die Programme, die meist über Kabel oder Satellit ins Haus kommen. Ob Sitcom, Soap Opera oder Tatort: Jeder wählt sein Programm selbst.
Früher saß man gemeinsam vor dem Fernseher. Heute zappt sich jeder durch die Programme, die meist über Kabel oder Satellit ins Haus kommen. Ob Sitcom, Soap Opera oder Tatort: Jeder wählt sein Programm selbst.
Früher saß man gemeinsam vor dem Fernseher. Heute zappt sich jeder durch die Programme, die meist über Kabel oder Satellit ins Haus kommen. Ob Sitcom, Soap Opera oder Tatort: Jeder wählt sein Programm selbst.
Fußball ist unser Leben June 15, 2010
Fußball-Reportagen reißen mit. Nicht nur die Zuhörer und Zuschauer, sondern auch die Reporter selbst. Entwickelt hat sich eine ganz eigene Fußballsprache, deren Formeln und Bilder nur die wahren Fans verstehen.
Politikersprache June 8, 2010
Von Floskeln, Worthülsen, einstudierten Standardsätzen ist sie geprägt, die Sprache vieler deutscher Politiker. Wolkig werden Tatsachen umschrieben. Um die Wahrheit wird herumgeredet – ganz besonders vor und nach Wahlen.
Lügengeschichten June 1, 2010
Flunkern, lügen, täuschen – ohne kleine Notlügen wäre das Leben langweiliger und phantasieloser. Das beweist schon Till Eulenspiegel. Er hat gelogen, dass sich die Balken biegen. Ob Till wohl kurze Beine hatte?
Sprachliche Irrtümer May 25, 2010
Die Affenschande hat nichts mit Affen zu tun, der Amtsschimmel nichts mit Schimmeln – und der Vogel Strauß steckt den Kopf nicht aus Feigheit in den Sand. Viele deutsche Worte verleiten zu falschen Schlüssen.
Abgeschieden, weltfremd und fromm – so mag sich mancher das Leben im Kloster vorstellen. Nonnen und Mönchen begegnen vielen Vorurteilen. Dabei sind die Kloster-Bewohner gar nicht so weltfremd.
Flohmärkte May 11, 2010
Im Frühjahr beginnt sie – die Zeit der Flohmärkte im Freien. Für wenig Geld kann man dort fast alles kaufen: alte Gläser, gebrauchte Kleider, Lebensmittel. Manchmal findet man auch besondere Schätze zum Verschenken.
Rund um den Maibaum May 4, 2010
Maibäume an Laternenpfähle vor Häusern gebunden oder vor dem Garagentor aufgebaut. Es gibt viele Arten, der Angebeteten als Liebesbeweis am 1. Mai einen Maibaum zu setzen. Der Brauch hat die Jahrhunderte überdauert.