Politisches Feuilleton - Deutschlandfunk Kultur

by Deutschlandfunk Kultur · · · · 10 subscribers

Die Beiträge zur Sendung

Silhouetten von Personen, die mit gesenktem Kopf auf den Bildschirm ihrer Smartphones schauen. Im Hintergrund die Logos von Facebook, Twitter, Whatsapp und Instagram. (imago / Ralph Peters)Menschen, die nur auf ihr Smartphone starren - ob auf der Straße oder im Restaurant: Für Roberto Simanowski sind diese Smartphone-Zombies ein Ärgernis. Auch weil sie Vorboten einer digital durchkolonialisierten Zukunft sind, der niemand entgeht. Ein Standpunkt von Roberto Simanowski www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

more...


Tags: info, news & politics

Older Episodes

![Nordrhein-Westfalen, Köln: Ein Mahnmal, das an den Völkermord an den Armenieren erinnert, steht unweit des Domes. \(picture alliance / Oliver Berg/dpa\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/6/6bc0f30edc418affd117b2256cca5c54v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=4c5fad)Viele Staaten haben sich in ihrer Geschichte des Völkermordes schuldig gemacht. Doch nur wenige bekennen sich zu dieser Schuld. Stattdessen wird die Geschichte zum Spielball politischer Interessen der Gegenwart, kritisiert …
![Eine Grafik zeigt ein Durcheinander von vielen Pfeile, auf denen Fragewörter wie "Who", "What", "When" und "How" stehen. \(imago / Ikon Images / Ben Miners\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/f/f1772197388b869fb8840b8c72940b9bv1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=695785)Gefälschte Nachrichten und Videos haben über den Einzelfall hinaus eine fatale Wirkung, meint der Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen. Denn sie lösen bei vielen Menschen eine generelle Verunsicherung …
![Eine Illustration zeigt eine Frau in weißem Kittel auf rotem Hintergrund, die nach einer Möhre greift, die an einer Angel befesstigt ist. \(imago images/Ikon Images/Harry Haysom\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/1/1f2083fd98dcb773a058f6a81853a492v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=c76c22)Demokratische Gesellschaften wiegen sich in dem guten Gefühl, Unterdrückung und Gewalt überwunden zu haben. Dass von demonstrativ ausgeübter Machtpolitik heute nicht mehr viel zu sehen …
![Protestierende in Paris am 05.11.2019 beim "Million Mask March" halten ein Schild von Julian Assange in die Höhe, auf dem er mit der amerikanischen Fahne geknebelt ist. \(Joris van Gennip/laif\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/a/ab3f47ce0f7b517e5e56d3a1a0a7a120v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=74d8f1)Wikileaks- Gründer Julian Assanges sitzt in einem Hochsicherheitsgefängnis in Großbritannien. Dass sich trotz Vorwürfen psychologischer Folter so wenige Journalistenverbände für seine …
![Badende stehen am Strand und beobachten die Auswirkungen des katastrophalen Naturschauspiels. \(AFP/ Saeed Khan \)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/d/db86b101b2adc9f4c2f848d96f1bb1ccv1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=e165f7)Mit den Bränden in Australien habe sich der Glaube, die Natur mit technischen Mitteln beherrschen zu können, in Rauch aufgelöst, meint die Journalistin Sieglinde Geisel. Niemand könne jetzt mehr den von Menschen gemachten Klimawandel und die …
![Ein Mann flüstert Informationen einem anderen Zuhörer zu. \(imago/ Gary Bates\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/a/a350a1d6f818bcb268bbd4bf7e0f12b4v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=0a5718)Am Stammtisch wurde schon immer gepöbelt. Aber die Anonymität des Netzes scheint Aggressionen erst so richtig anzuheizen. Kommunikation wird immer schwieriger. Da hilft nur eins, meint der Philosoph Christoph Quarch: Raus aus der eigenen Komfortzone. Überlegungen von Christoph Quarch www.deutschlandfunkkultur.de, …
![Illustration von menschlichen Figuren auf einem Schachbrett. \(imago/ Ikon Images\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/a/adc4663e91ada0f22d8dd010d4b9512fv1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=6c6f9b)Studierende protestieren an Universitäten gegen ausgrenzende und diffamierende Positionen. Unterprivilegierten Gruppen sei aber nicht geholfen, indem man sie vor allem bewahre, was sie kränken könnte, meint die Philosophin Maria-Sybilla Lotter. Ein Standpunkt von Maria-Sibylla Lotter www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 …
![Eine Fotomontage visualisiert die Gesichtserkennung.\(Symbolbild\) \(imago/ \)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/7/798a4377ba85a7934da1fc8d1841f372v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=07e830)Algorithmen entscheiden, ob jemand einen Pass erhält oder in einen neuen Job vermittelt wird. Immer öfter nutzen Verwaltungen "intelligente" Programme, die Menschen auch benachteiligen. Der Politologe Adrian Lobe warnt davor. Ein Kommentar von Adrian Lobe www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 [Direkter Link …
![Donald Trump steht im Eisenhower Executive Office Building in Washington vor einem Mikrofon. \(imago images / UPI Photo / Michael Reynolds\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/1/1c75810f505cf26b023f605486c820d7v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=3a3226)Niemand will Opfer werden, niemand will Gewalt oder Diskriminierung erfahren. Und doch kann man heute einen seltsamen Trend beobachten, meint der Journalist Matthias Lohre: Dass sich Menschen gerne zu Opfern …
![Auf einem Protestschild steht "Flugzeug, Schnitzel, SUV?! Danken sie dir später nie!". \(Unsplash / Markus Spiske\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/e/e77b42bdaaf12178607ca5c39b0b2edev1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=a4f160)Jahrelang fuhr der Journalist Martin Tschechne seine Kinder bis vors Schultor, finanzierte ihnen Fernreisen und eine Jugend im Überfluss. Dass sie jetzt ankommen und ihn als Klimasünder an den Pranger stellen, will er nicht auf …
![Potsdam, Blick auf den Hauptbahnhof mit Vorplatz. \(imago stock&people\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/7/7441b7ab3d8302fe68cc1711b66a0703v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=e9eb40)Krach, Dreck und ein wucherndes Konsumangebot: Für den Publizisten Martin Ahrends ist der Potsdamer Hauptbahnhof ein Beispiel für die Zerstörung des öffentlichen Raums. Ein Plädoyer von Martin Ahrends www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 [Direkter Link zur Audiodatei](http://podcast- mp3.dradio.de/podcast/2020/01/02/oeffentlicher_raum_die_stadt_gehoert_den_menschen_drk_20200102_0720_1013649a.mp3)
![Illustration eines Studenten, aus dessen Kopf Symbole für die MINT-Fächer purzeln. \(imago / IKON images / Patrick George\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/1/195599ebc057103474e20e3ef3b6d13dv1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=c1b412)Wir debattieren über den Klimanotstand und empfinden Flugscham. Doch praktisch folgt daraus erschreckend wenig. Warum handeln wir nicht nach unseren Erkenntnissen? Sind wir zu dumm? Im Gegenteil, findet Timo Rieg. Es sei die …
![Frauen heben ihre Hände in einer rosa-lila Rauchwolke eingehüllt. \(Pexels/ Trinity Kubassek \)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/1/19b997f6163b2256cfbbf6f75740ceffv1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=56fc46)"Ich bin Feministin." Oder sogar: "Ich bin Feminist." Das geht heute vielen leicht über die Lippen. Doch steht hinter diesem Bekenntnis wirklich der Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung? Oder geht es vielen nur um zeitgeistgemäße Selbstdarstellung? Ein Kommentar von …
![Skifahrer auf einer Skipiste im Gegenlicht. \(imago / Marius Schwarz\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/d/db2fe77776e44ffbac6b808bbb160994v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=696c12)Immer mehr Skitouristen bei immer weniger Schnee? Für den Journalisten Uwe Bork ist Skifahren in den Alpen angesichts des Klimawandels nicht mehr zeitgemäß. Doch noch setzten die betroffenen Regionen auf künstliche Schneeparadiese - auf Kosten der Umwelt. Ein Standpunkt von Uwe …
![Illustration eines Wissenschaftlers. Dieser zeigt auf eine Tafel mit einem unterteilten Herz. \(imago/ Rocco Baviera\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/d/df2818246924d7e5e34cec5ce439b069v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=34379e)"Im Verborgenen Gutes tun": Mit diesem Slogan wirbt der Verfassungsschutz derzeit um Auszubildende. Doch inwieweit kann man die Arbeit des Verfassungsschutzes unter ethischen Gesichtspunkten als "Gutes tun" bezeichnen? Das hat sich Gesine Palmer gefragt. Überlegungen von …
![Collage von Personen, die diskutieren. \(imago/Ikon Images/Donna Grethen \)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/a/a9e86fcd3dc415d3a88eac5ce964d845v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=ec1c35)Klimawandel, Populismus, Krise der Demokratie: Es gäbe so viele Sachthemen, über die wir ernsthaft sprechen müssten. Stattdessen geht es im Netz und im Feuilleton oft nur darum, wer wann was wie sagen darf. Pseudo-Debatten, findet Sieglinde Geisel. Überlegungen von Sieglinde Geisel www.deutschlandfunkkultur.de, …
![Die rote Flagge der Volksrepublik China vor blauem Himmel. \(picture alliance / dpa / Daniel Kalker\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/4/46f37ad5fba8e92a8ebbf18f5c8b1be5v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=68e25e)Viel zu lang habe der Westen gebraucht, um die Veränderungen im weltpolitischen Machtgefüge nach 1990 zu begreifen, kritisiert Ramon Schack. Und hat dabei vor allem den Aufstieg Chinas im Blick. Uns dagegen droht der Rückfall …
![Plastikspielzeug in grellen Farben. \(picture alliance/NurPhoto/Jaap Arriens\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/7/78f67413c8a50e2cd2b163ce80224950v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=441def)Bloß kein Plastik und überhaupt: weniger Konsum! Ein Jahr Greta Thunberg ist an Ebru Taşdemirs Familie nicht spurlos vorübergegangen. Doch dann steht Weihnachten vor der Tür - und ein, zwei Geschenke dürfen es doch sein. Oder nicht? Überlegungen von Ebru Taşdemir www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton …
![Illustration einiger Mikrofone, darüber Sprechblasen: Yes! Wow! No! \(imago / Panthermedia\)](http://www.deutschlandfunkkultur.de/media/thumbs/b/b30354a83529921fa7080ab7c8db0b6av1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=0c5f61)In der politischen Berichterstattung gehe es nicht mehr um Inhalte, kritisiert der Schriftsteller Bodo Morshäuser: Politik als Drama und Schicksalsstory zu vermitteln, sei gefährlich. Ihn stört aktuell vor allem die ungleiche Behandlung von SPD und AfD. Ein Einwurf von Bodo …