Gewalt gehört zu unserem Leben - Wenn der Mann von nebenan zum Mörder wird Feb. 3, 2011

from Politisches Feuilleton - Deutschlandradio Kultur· ·

Wir sind irritiert, wenn wir von den Massakern und Gewalttaten hören, die weitab unserer Lebenswelt verübt werden. Wir halten den Krieg und das Töten für eine Anomalie, denn der Glaube an die Gewaltlosigkeit hilft uns dabei, die Wirklichkeit auszuhalten.

Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei




Wir sind irritiert, wenn wir von den Massakern und Gewalttaten hören, die weitab unserer Lebenswelt verübt werden. Wir halten den Krieg und das Töten für eine Anomalie, denn der Glaube an die Gewaltlosigkeit hilft uns dabei, die Wirklichkeit auszuhalten.

Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton
Direkter Link zur Audiodatei