Einhundert - Deutschlandfunk Nova

by Deutschlandfunk Nova · · · · 11 subscribers

Die Beiträge zur Sendung

Manchmal ist eine Erbschaft wie ein Lottogewinn - manchmal bedeutet sie aber auch den größten Familienkrach. In der Einhundert mit Paulus Müller erzählen wir drei Geschichten von Menschen, die sich mit dem auseinandersetzen, was von anderen Menschen übrig bleibt.
117 #117 2016 - Deutschland Extrem Dec. 30, 2016
2016, ein Jahr der extremen Vorfälle: Es beginnt direkt krass mit den Übergriffen in der Silvesternacht in Köln. Dann Terror in Europa - und in Deutschland. Der Schock sitzt tief, aber die Nachrichten reißen nicht ab. Die Einhundert blickt zurück: Auf den Aufstieg der AfD, den Fall des Reichsbürgers Wolfgang …
117 #117 2016 - Deutschland Extrem Dec. 30, 2016
2016, ein Jahr der extremen Vorfälle: Es beginnt direkt krass mit den Übergriffen in der Silvesternacht in Köln. Dann Terror in Europa - und in Deutschland. Der Schock sitzt tief, aber die Nachrichten reißen nicht ab. Die Einhundert blickt zurück: Auf den Aufstieg der AfD, den Fall des Reichsbürgers Wolfgang …
Weihnachten - erwünschte Erwartbarkeit: In erster Linie geht es um Besinnlichkeit, Familie, Harmonie - und natürlich ums Essen im ganz großen Stil! Wir erzählen drei Geschichten von Weihnachten, in denen das Unerwartete eintritt.
Weihnachten - erwünschte Erwartbarkeit: In erster Linie geht es um Besinnlichkeit, Familie, Harmonie - und natürlich ums Essen im ganz großen Stil! Wir erzählen drei Geschichten von Weihnachten, in denen das Unerwartete eintritt.
Auch wenn es abgedroschen klingt - es gibt sie, diese Momente, in denen eine einzige unbewusste Entscheidung, ein einziger kurzer Moment, Minuten oder Sekunden, den Unterschied machen - zwischen Überleben oder Sterben. Wir erzählen in der Einhundert drei Geschichten, in denen Menschen wortwörtlich mit dem Leben davongekommen sind.
Auch wenn es abgedroschen klingt - es gibt sie, diese Momente, in denen eine einzige unbewusste Entscheidung, ein einziger kurzer Moment, Minuten oder Sekunden, den Unterschied machen - zwischen Überleben oder Sterben. Wir erzählen in der Einhundert drei Geschichten, in denen Menschen wortwörtlich mit dem Leben davongekommen sind.
In diesem Jahr sind bereits annähernd 900 Menschen von Polizisten in den USA erschossen worden. Hautfarbe und Herkunft spielen dabei oft eine Rolle.
Das Leben ist nie gradlinig. Bei vielen ist es vielleicht etwas kurvig, bei anderen turbulent, bei manchen gibt es aber einen regelrechten Bruch. Etwas, das das Leben fundamental verändert. Die junge Mutter, die ehemalige Homöopathin und der Mormone, der seinen Glauben verloren hat, all jene würden es genauso wieder tun.
Ich höre Stimmen. Ich fühle Gott. Ich rede mit Toten. Für mich ist das alles Realität - mit echten, spürbaren Konsequenzen. Es ist, was ich denke. Nur für mich. Das reicht.
Liebe, die schönste Sache der Welt, ist manchmal ganz schön kompliziert: Wenn eine weiße Britin in den 50er Jahren einen Schwarzen aus Botswana heiraten will. Wenn ein buddhistischer Mönch sein Gelübde bricht, weil er sich verliebt hat. Wenn ein Texaner sich 1985 in eine DDR-Bürgerin verliebt. Und wenn ein Schriftsteller …
Bruder und Bruder, Schwester und Schwester, Bruder und Schwester: Die Beziehung zwischen Geschwistern bleibt, egal was passiert. In der Einhundert mit Stephan Beuting erzählen wir Geschwister-Geschichten: Von Geschwistern, die sich finden, die sich verlieren, die miteinander konkurrieren oder verzweifelt aufeinander warten.
Marlene war sechs Jahre alt, als es passierte. Ihre Schwester Margot war 16, als sie in einem viel zu schnellen Auto saß. Ein Unfall, der ihr Leben abrupt beendete - und ihre kleine Schwester zurückließ. Für Marlene lebte ihre große Schwester als Phantom weiter. Und irgendwann war Marlene älter als …
Auf der einen Seite: die Massen, die nach dem Putschversuch für Präsident Erdogan demonstrieren. Auf der anderen Seite: viele Türken, die schweigen - aus Angst. Zwei von ihnen haben dennoch mit uns gesprochen. 100 Tage nach dem gescheiterten Putschversuch werfen wir einen Blick auf ein Land, das viele nicht mehr …
Wir wissen Bescheid über die Sklaverei, Apartheit und die Bürgerrechtsbewegung. Trotzdem: Rassismus und Diskriminierung sind immer noch allgegenwärtig.
Es ist die innere Stimme, die uns quält, an uns zerrt oder uns in Bewegung bringt - auf der Suche nach dem guten Gewissen. In der Einhundert erzählen drei Menschen ihre Geschichte um den Gewissenskonflikt. **** Was alle gemeinsam haben: Eine leichte Entscheidung war es nicht.
Mit dem Talent ist es so eine Sache: Die einen haben es, die anderen nicht. In der Einhundert mit Paulus Müller geht es um Menschen mit besonderen Fähigkeiten: um eine Sängerin, eine Ärztin aus Tansania, eine Superabiturientin und um einen, dem Talent scheißegal ist.
In Deutschland sterben rund 200 Menschen pro Tag an den Folgen von übermäßigem Alkoholkonsum. Einer von ihnen war Dominiks Vater. Die Geschichte erzählt Dominik Schottner in dieser Reportage, die mit dem Deutschen Radiopreis 2016 ausgezeichnet wurde.
Fast jeder erinnert sich daran, was er oder sie am 11. September getan hat. An die Bilder der rauchenden Türme. Wir erzählen Geschichten von Menschen, die sehr nah dran waren, als der Terror New York erreichte.
In unseren Beziehungen bleiben wir traditionell: ein Partner - nicht mehr. Warum eigentlich? Warum denken wir da so ausschließlich? Das Liebesglück ist teilbar - durch mehr als zwei. Doch manche überschätzen sich und glauben, sie müssten andere aus ihren Beziehungen retten.