Echo der Zeit

by Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) · · · · 42 subscribers

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen. Abonnieren Sie den «Echo der Zeit» Newsletter und erhalten Sie jeden Samstag das Beste der Woche: https://www.srf.ch/newsletter

Félicien Kabuga gilt als einer der Drahtzieher des Völkermords in Ruanda und wurde jahrelang steckbrieflich gesucht. Gestern ist der 84-Jährige in Paris verhaftet worden. Gespräch mit dem Völkerrechtler und Ruanda-Kenner Gerd Hankel.
Von «Seuchendiktatur» war die Rede, in der akuten Phase der Corona-Bedrohung. Gemeint war: Die Wissenschaft habe die Macht übernommen und die Demokratie ausgehebelt. In «Einfach Politik» fragen wir: Ist das so?
Italien will am 3. Juni alle Reisebeschränkungen aufheben. Wer einreist, muss keine Quarantäne absolvieren. Ferien in Italien sollen also wieder möglich werden. Unklar ist aber, ob auch die Schweiz mitzieht und die Grenze ihrerseits wieder öffnet.
Ab heute Mitternacht dürfen sich auch unverheiratete Paare wieder über die Grenze zwischen der Schweiz, Deutschland und Österreich hinweg besuchen. Das hat das Staatssekretariat für Migration bekanntgegeben.
Mit einem Defizit von bis zu 50 Milliarden Franken rechnet Finanzminister Ueli Maurer. Deshalb wenden sich nun Mitte-Politiker gegen Steuererleichterungen, die sie zuvor noch befürworteten. Auch die mächtigen Kantone warnen.
Am 15. Juni sollen die Grenzen zu den Nachbarländern Frankreich, Deutschland und Österreich wieder aufgehen, wie Justizministerin Karin Keller-Sutter am Nachmittag bekannt gab. Eigentlich wollte die EU-Kommission diese Grenzöffnungen koordinieren. Was ...
Die Zeichen bei den Koalitionsverhandlungen in Österreich stehen auf Einigung: Die beiden Parteichefs Sebastian Kurz (ÖVP) und Werner Kogler (Grüne) bestätigten, dass die Verhandlungen bis mitte kommender Woche erfolgreich abgeschlossen werden könnten.
In der Hauptstadt von Somalia ist ein mit Sprengstoff beladener Lkw explodiert. Der Anschlag ereignete sich währende des morgendlichen Verkehrs in Mogadischu. Bisher hat sich niemand zum Attentat bekannt.
Heute zog Finanzminister Ueli Maurer Bilanz. In seinem Jahr als Bundespräsident sorgte er vor allem mit Reisen zu den Mächtigsten dieser Welt für Aufsehen - und auch für Kritik.
Die Lawine hat am Donnerstag mehrere Personen verschüttet. Ein Grosseinsatz von Rettungskräften läuft.
Boeing-CEO muss gehen Dec. 23, 2019
Beim US-Flugzeugbauer ist Feuer im Dach wegen der Krise um den Flugzeugtyp 737 Max. Nun hat der oberste Chef des US-Luftfahrt-Unternehmens in Chicago, Dennis Muilenburg, per sofort seinen Rücktritt bekannt gegeben.
Freundlich, doch glücklos: So lässt sich die SVP-Präsidentschaft unter Albert Rösti zusammenfassen. Im kommenden Frühling gibt der 52-Jährige sein Amt ab, wie er heute dem «Sonntagsblick» erklärte. Eine Würdigung – und eine Einordnung.
Sollen in der Schweiz alle Organspender sein, ausser sie sagen explizit nein? Das fordert eine Initiative. «Einfach Politik» spricht über Leben und Tod – und besucht einen Ort, an dem sich die beiden sehr nahekommen: die Intensivstation des Universitä ...
Die US-Sanktionen gegen Firmen, die am Grossprojekt «Nordstream 2» beteiligt sind, zeigen Wirkung: Die schweizerisch-niederländische Firma «Allseas», die Spezialschiffe zur Pipeline-Verlegung betreibt, hat ihre Mitarbeit sistiert. Was haben die USA fü ...
Die Korrektur-Initiative hat zum Ziel, Kriegsmaterial-Exporte in Bürgerkriegsländer zu verbieten. Nun macht der Bundesrat einen Schritt auf die Initianten zu - mit einem indirekten Gegenvorschlag. Diese wollen die Initiative allerdings noch nicht zurü ...
Die Beziehung der Schweiz zur EU ist kompliziert. Vor einem halben Jahr sprach EU-Kommissar, Johannes Hahn, von einem Warnschuss, den die Schweiz brauche, weil es punkto Rahmenabkommen zu langsam vorwärts gehe. Am Donnerstag tönt der gleiche EU-Kommis ...
Der Ständerat hat das neue Datenschutzgesetz verabschiedet, überraschend schnell mit nur vier Gegenstimmen. EU-konform soll das Gesetz sein. Was das bedeutet, da ist der Ständerat jedoch anderer Meinung als zuvor der Nationalrat.
Vor einem Jahr hat die Uno-Generalversammlung den Globalen Pakt für Flüchtlinge unterzeichnet. Die Staaten sollten die Migrationsproblematik solidarischer angehen, und die Situation von Flüchtlingen in den Aufnahmeländern verbessern. Die Bilanz fällt ...
Der Ständerat hat am Montag die sogenannte Transparenz-Initiative behandelt. Es ging um die Frage, ob die Parteien künftig offenlegen müssen, woher sie ihr Geld bekommen. Wie verliefen die Fronten in der Debatte?
In Madrid kam es erst nach einer über 40-stündigen Verlängerung zu einer Abschlusserklärung. Darin erinnerte das Plenum lediglich alle Staaten an ihre Zusage, die Klimaschutzziele zu verschärfen. Beim Emissionshandel gelang keine Einigung. Bei vielen ...