Echo der Zeit

by Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) · · · · 42 subscribers

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen. Abonnieren Sie den «Echo der Zeit» Newsletter und erhalten Sie jeden Samstag das Beste der Woche: https://www.srf.ch/newsletter

Der deutsche Finanzdienstleister «Wirecard», ein börsenkotiertes Unternehmen, findet 1,9 Milliarden Euro nicht, die es eigentlich besitzen müsste. Die Aktie ist im freien Fall, sie verlor am Montag zeitweise um über 40 Prozent und war noch 13 Euro Wert.
Justizminister William Barr hat am Freitagabend verkündet, dass der New Yorker Bundes-Staatsanwalt zurücktritt. Doch dieser sagt, er habe nichts davon gewusst und weigert sich zu gehen. Er ermittelt in Strafrechtsfällen, die Präsident Trump betreffen.
Nach drei Monaten wird die ausserordentliche Lage aufgehoben. Die Kantone erhalten wieder mehr Kompetenzen, grössere Versammlungen bis zu 1000 Personen sind wieder erlaubt. Aufgehoben wird auch die Polizeistunde. Doch wie hoch sind die Risiken einer z ...
«Dreamers», also junge Menschen in den USA, deren Eltern illegal eingewandert sind, werden durch das DACA-Programm vor Abschiebungen geschützt. Präsident Trump würde es gerne beenden. Das oberste Gericht lehnt dies jedoch ab.
Der Nationalrat diskutiert heute über die Frage, wie die Schweizerische Nationalbank (SNB) ihre Milliardengewinne ausschütten soll. Ein Vorstoss verlangt, dass auch die AHV berücksichtigt wird. Ein anderer will mit Teilen des Gewinnes den Corona-Schul ...
Bei Demonstrationen toleriere die Polizei Tausende, die nahe beieinander stünden. Aber in der Beiz gälten zwei Meter Abstand. Das sei nicht akzeptabel, sagen die Parteien rechts der Mitte. Sie fordern gleiche Regeln für alle.
VBS-Chefin Viola Amherd präsentiert brisanten Änderungsvorschläge bei der Beschaffung von Rüstungsgütern für die Schweizer Armee. Das Parlament soll künftig nicht mehr jedes Jahr über einzelne Rüstungsvorhaben entscheiden können.
In der Schweiz sind Versammlungen von über 300 Menschen noch nicht erlaubt. Trotzdem haben in mehreren Städten Tausende gegen Rassismus demonstriert. Die Polizei hat das toleriert. Noch vor ein paar Wochen – bei den Corona- Kundgebungen – war das ander ...
Die Kurzarbeit gilt in der Schweiz als ein Wundermittel. Sie habe die Wirtschaft in der Coronakrise vor Massenentlassungen bewahrt, heisst es. Ungewiss bleibt, wieviel sie auf längere Sicht tatsächlich zur Erhaltung der Jobs beiträgt. «Einfach Politik ...
Ein Zeichen setzen gegen Rassismus und für die Rechte schwarzer Menschen: Das wollten heute auch in der Schweiz viele, vor allem junge Menschen. In Bern, Zürich, Luzern, Lausanne, St. Gallen und Basel demonstrierten Tausende - trotz Corona.
Zum vierten Mal seit Beginn der Corona-Krise hat das Forschungsinstitut Sotomo im Auftrag der SRG der Schweizer Bevölkerung auf den Puls gefühlt. Haben sie Angst vor Arbeitslosigkeit? Wie denken sie über Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr? Die Stim ...
Der Nationalrat hat mit grosser Mehrheit der Ehe für Schwule und Lesben zugestimmt. Dabei ging die grosse Kammer sogar noch weiter als der Bundesrat: Miteinander verheiratete Frauen sollen Zugang zur Samenspende erhalten.
Die Schweiz wird grüner June 10, 2020
Beim CO2-Gesetz folgt der Nationalrat in den wesentlichen Punkten dem Ständerat: eine höhere CO2-Abgabe auf Heizöl, Erdgas und Kohle, ein Fonds für Innovationen im Klimaschutzbereich und eine Treibstoff- und Flugticketabgabe. Die SVP kämpfte allein ge ...
Die Stadt Minneapolis ist das Epizentrum der aktuellen Proteste gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA. Jetzt hat die Stadt angekündigt, ihre Polizeikräfte grundlegend zu reformieren. Die Protestbewegung fordert sogar, der Polizei die Finanzieru ...
Die Schweiz wird voraussichtlich im November über die Konzernverantwortungsinitiative und über eine Alternative dazu abstimmen können. Das Parlament hat einem Gegenvorschlag zugestimmt. Er geht den Befürwortern der Initiative aber zu wenig weit.
Nicht nur in den Grossstädten, auch in der Provinz gingen am Samstag Tausende auf die Strasse – obwohl Demonstrationen wegen der Corona-Pandemie derzeit verboten sind. Trotzdem griff die Polizei kaum ein. Denn ihre Methoden sind Anlass für die Proteste.
Es traf den Autosalon Genf, die Fussball-Europameisterschaft und nun auch die grösste Kunstmesse der Welt: Die Art Basel fällt in diesem Jahr definitiv aus – aufgrund der wegen der Corona-Pandemie «unsicheren globalen Rahmenbedingungen». Die Absage tr ...
Am 15. Juni sollen die Grenzen zu allen EU- und Efta-Staaten aufgehen - und nicht nur jene zu Deutschland, Frankreich und Österreich, wie ursprünglich geplant. Die Linie des Bundesrates entspricht derjenigen vieler europäischer Länder.
Hongkong gedenkt jedes Jahr der Opfer des Tiananmen-Massakers in Peking von 1989. Dieses Jahr wurde eine Mahnwache zum ersten Mal verboten, offiziell wegen des Coronavirus. Halten sich die Leute in Hongkong daran?