WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch

by Westdeutscher Rundfunk · · · · 35 subscribers

Unter dem Motto "Demokratie braucht Diskussion" lädt der WDR jeden Donnerstag ins Funkhaus am Wallrafplatz und einmal im Monat zum Stadtgespräch. Über Zeit- und Zukunftsfragen aus Politik und Wirtschaft wird hier genauso debattiert wie über Literatur und Kultur - und WDR 5 ist live dabei. Ein Ereignis - im Funkhaus genauso wie im Radio.

Kommentar Testtake Podcast "Funkhausgespräche". - Moderation: Markus Liebetanz © WDR 2016

more...


Tags: society & culture, gespräch, meinung, interview, prominent, anstöße, aktuelles

Older Episodes

Nicht nur viele Deutsche - auch Flüchtlinge zieht es in die Städte. Die drohen aber schon länger aus allen Nähten zu platzen. Bezahlbarer Wohnraum, Kinderbetreuung, Bus und Bahnverkehr - Schlange stehen ist angesagt. Mit den Flüchtlingen, die kommen, wird die Schlange noch länger. - Moderation: Judith Schulte-Loh © WDR 2016
2016 ist ein Wahljahr der Sonderklasse. Vier Landtagswahlen, Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus, mehrere Kommunalwahlen – das Volk, der Souverän, hat das Wort. Nicht nur wegen der emotionsgeladenen Diskussion über die Flüchtlingspolitik werden die Wahlen auch im Bund mit besonderer Aufmerksamkeit verfolgt. Ein erster Höhepunkt ist der 13. März. - Moderation: …
Flüchtlinge in NRW: Belastung oder Chance? Unter hohem Druck mussten und müssen die Städte und Gemeinden immer mehr Flüchtlinge menschenwürdig unterbringen. Bisher hat das einigermaßen geklappt. Vor allem dank einer zuvor kaum vorstellbaren Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung. Wie geht es jetzt weiter? Ging es bisher vorranging darum, den Menschen ein …
Die Flüchtlingskrise wirft die Frage auf, wie die EU-Außengrenzen wirksam geschützt werden können. Politiker fordern die Ausweitung der Kompetenzen der EU-Gemeinschaftsagentur Frontex. Notfalls soll Frontex auch gegen den Willen eines Mitgliedsstaates eingesetzt werden. Doch dafür müssen gravierende rechtliche und politische Fragen beantwortet werden. - Moderation: Stephan Karkowsky © WDR 2016
Empörung und Fassungslosigkeit beherrschen immer noch die Diskussionen und Reaktionen auf die massenhaften sexuellen Übergriffe, die sich an Silvester rund um den Kölner Hauptbahnhof ereigneten. Viele Frauen haben üble Anmache bereits erlebt, nur was in Köln geschah, hatte schon wegen der großen Zahl der Delikte eine neue Dimension. - Moderation: …
Das Paradies für die junge Familie: Town House, Münster- City, 120 Quadratmeter, 1600 Euro kalt« – So war die Situation in Münster vor zwei Jahren. Eine bezahlbare Wohnung zu bekommen, war nahezu unmöglich. Rentner, Studenten, junge Familien kannten lange Wartelisten, absurd hohe Provisions- und Abstandsforderungen und regelrechte Castings für die …
Die Erde heizt sich auf. Der Klimawandel ist im Gang. Er produziert Dürren und Jahrhundertfluten ebenso wie Hunger, Kriege und – Fluchtursachen. Die Menschheit weiß das. Aber noch immer verbrauchen 7 Milliarden Menschen Jahr für Jahr die Ressourcen von 1,4 Erden – so als hätten sie einen zweiten Planeten in …
Auf Papst Franziskus lasten hohe Erwartungen: Der reformfreudig auftretende Pontifex Maximus verkörpert für viele katholische Christen die Hoffnung auf eine modernere, offenere Kirche der Ökumene, in der auch Frauen, Geschiedene und Homosexuelle gleichberechtigt ihren Platz haben. Tatsächlich lassen harte Reformen allerdings auch nach fast drei Jahren Pontifikat auf sich warten. …
Die Terroranschläge von Paris, die Bedrohungsszenarien in Deutschland - viele Menschen haben Angst und fürchten um ihre Freiheiten und ihre Sicherheit. Gleichzeitig wächst die Besorgnis beim Blick auf das Elend der Flüchtlinge. Die aufgeheizte Debatte über das, was wir schaffen können und was nicht, steigert die Verunsicherung noch. Wie sollen …
Die Flüchtlingskrise ist die größte Herausforderung in der an Herausforderungen nicht armen Kanzlerschaft Angela Merkels. Zum ersten Mal weht ihr ein kräftiger Gegenwind entgegen – aus der Opposition, der Bevölkerung, aber auch aus der eigenen Partei. Lange war die Christdemokratin eine der beliebtesten Politikerinnen im Land mit hohen Zustimmungswerten. Doch …
Was die Bahn zwischen Emmerich und Oberhausen plant, davon fühlen sich Anwohner und Städte überrollt. Die Güterzugstrecke Betuwe-Linie bekommt ein drittes Gleis. Das heißt, noch mehr Güterzüge als bisher donnern dann über die 73 Km lange Strecke. Von bis zu 600 täglich sprechen Bürgerinitiativen. Sie fürchten noch mehr Lärm und …
Rund eine Million Flüchtlinge sind dieses Jahr nach Deutschland gekommen, und es werden noch mehr werden. Angela Merkel sagte: „Es kommen sehr viele – aber wir sind 80 Millionen.“ So versucht sie, den Menschen die Angst vor den vielen Flüchtlingen zu nehmen, die mit einer fremden Geschichte, Kultur, Religion zu …
Ob Rürup- oder Riesterrente, Immobilienkauf oder Aktien: Viele wollen uns erklären, wie man für die Zeit nach dem Arbeitsleben richtig vorsorgt. Aber die Produkte sind kompliziert – und für den einzelnen Verbraucher schwer verständlich. Was also kann, was muss jeder Einzelne tun, um im Alter gut dazustehen? - Moderation: Holger …
Hunderttausende Menschen drängen aus den Kriegsgebieten des Nahen Ostens nach Europa. Das ist auch eine Folge unterlassener politischer Entscheidungen. Westliche Regierungen haben viel zu lange gezögert, die Konflikte im Nahen Osten zu entschärfen. Jetzt heißt es auf einmal „Fluchtursachen bekämpfen!“. Doch bislang hat niemand dafür einen praktikablen Plan. - Moderation: …
Drei Städte - drei Outlet-Center! Nirgendwo in Nordrhein-Westfalen werden demnächst so viele Einkaufszentren auf engstem Raum stehen wie im Bergischen Städtedreieck. Nur wenige Kilometer voneinander entfernt sollen die Center kaufwillige Kunden anlocken. Darüber diskutieren wir mit: - Burkhard Mast- Weisz, Oberbürgermeister in Remscheid - Peter Lange, Bürgerinitiative Remscheid-Lennep - Ralf …
„Danke Berlin – 200 Jahre Preußen am Rhein“ lautet das ironische Motto von über 500 Veranstaltungen, die sich noch bis zum 15. Oktober mit der schwierigen Beziehung zwischen Preußen und Rheinländern beschäftigen. Der „Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz“ will damit an 1815 erinnern, als das Rheinland den Preußen zufiel. …
Über 2,5 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig, 71 Prozent dieser Menschen werden zu Hause betreut. Meist ist dafür die Ehefrau zuständig, die Tochter oder eine Migrantin aus Osteuropa. Alternativen gibt es für die Betroffenen kaum, denn Pflege ist teuer, eine 24-Stunden-Betreuung oft unbezahlbar. Der Pflegenotstand ist längst Wirklichkeit geworden. …
Sie kommen Tag für Tag zu Hunderten, zu Tausenden. Sie nehmen jetzt nicht mehr den Weg über Ungarn, sondern versuchen es über Kroatien und Slowenien. Derweil wird in Deutschland über ein schärferes Asylrecht diskutiert, und Europa wird sich nicht einig über die Verteilung der Flüchtlinge. - Moderation: Holger Beckmann © …
NRW muss in diesem Jahr für rund 180.000 Flüchtlinge sorgen. Allein nach Bielefeld kommen 3300 Flüchtlinge. Keine leichte Aufgabe für Oberbürgermeister Pit Clausen. Er sagt Bielefeld ist eine weltoffene Stadt, die keinen Flüchtling abweist. Im Gegensatz dazu werden in der Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) in Dortmund zeitweise immer wieder Flüchtlinge abgewiesen. …