Stadtgespräch aus Essen: Kampf in der Kreisklasse - Was kann die Gewalt im Amateurfußball stoppen? (16.04.2015) April 16, 2015

from WDR 5 Funkhausgespräche / WDR 5 Stadtgespräch·

Kampf in der Kreisklasse - Was kann die Gewalt im Amatuerfußball stoppen? „Schiedsrichter mit Kieferbruch im Krankenhaus“ – „Zuschauer stürmen Platz“ - „Fußballer streckt Gegenspieler nieder“. Schlagzeilen der vergangenen Monate. In den Kreis- und Bezirksligen vergeht kaum ein Wochenende ohne neuen Zwischenfall. Lange haben viele Verantwortliche das Problem ignoriert. Dies hat sich geändert. Sogar Kriminologen erforschen die Gewalt im Amateurfußball mittlerweile. In Essen sind bereits Spieler lebenslang gesperrt worden. Doch das reicht bei weitem nicht: Selbst Eltern prügeln und beschimpfen sich am Spielfeldrand, während ihre Kinder eigentlich nur Fußball spielen wollen. Der Schiedsrichter ist da oft machtlos und wird zum …



Kampf in der Kreisklasse - Was kann die Gewalt im Amatuerfußball stoppen? „Schiedsrichter mit Kieferbruch im Krankenhaus“ – „Zuschauer stürmen Platz“ - „Fußballer streckt Gegenspieler nieder“. Schlagzeilen der vergangenen Monate. In den Kreis- und Bezirksligen vergeht kaum ein Wochenende ohne neuen Zwischenfall. Lange haben viele Verantwortliche das Problem ignoriert. Dies hat sich geändert. Sogar Kriminologen erforschen die Gewalt im Amateurfußball mittlerweile. In Essen sind bereits Spieler lebenslang gesperrt worden. Doch das reicht bei weitem nicht: Selbst Eltern prügeln und beschimpfen sich am Spielfeldrand, während ihre Kinder eigentlich nur Fußball spielen wollen. Der Schiedsrichter ist da oft machtlos und wird zum Freiwild. Was kann gegen die oft blutigen Vorfälle getan werden? Gäste: Thorsten Kinhöfer – Bundesligaschiedsrichter Ralf Klohr – Erfinder der FairPlayLiga Hermann Korfmacher – Präsident des Westdeutschen Fußball- und Leichtathletikver-bandes Olaf Zajonc – Forscher zu Gewalt im Amateurfußball - Moderation: Thomas Koch © WDR 2015