HeuteMorgen

by Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) · · · · 13 subscribers

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Die Sendung liefert die wichtigsten News aus der Schweiz und aus aller Welt. «Heute Morgen» berichtet über relevante Ereignisse aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, ordnet ein und zeigt Hintergründe auf. Wer die Sendung hört, weiss was in der Nacht passiert ist und was sich am Tag abzeichnen wird. Die Frühinformationen von Radio SRF von Montag bis Freitag ab 6 Uhr auf SRF 1, SRF 2 Kultur, SRF 4 News, SRF Musikwelle und jederzeit als Podcast.

Die Türkei hat ein Abkommen vermittelt, Russland hält sich trotzdem nicht daran. Der jüngste russische Raketenagriff auf Odessa erwischt die Türkei kalt, sagt unser Beobachter. Ausserdem: Nicht mehr, sondern weniger: Die Zahl der Menschen, die an Verschwörungstheorien glauben, hat durch die Pandemie abgenommen - zeigt eine neue Studie.

more...


Tags: information, srf, nachrichten, gesellschaft, wirtschaft, news & politics, radio, international, schweiz, politik, sport, kultur, drs, audio, deutsch

Older Episodes

Donald Trump habe nichts unternommen, um den Angriff aufs US-Kapitol zu stoppen: Der Untersuchungs-ausschuss fordert harte Konsequenzen für den Ex- Präsidenten
Italiens Premierminister Mario Draghi hat die Vertrauensabstimmung gegen ihn im Senat überstanden. Die von ihm geforderte Einigkeit der Parteien gabs jedoch nicht. Damit ist die Zukunft von Mario Draghis Regierung weiterhin ungewiss.
Diese Woche haben wir in der Schweiz extreme Temperaturen, an einigen Orten sogar 38 Grad. Diese Hitze kann gefährlich werden. Was tun eigentlich Städte und Kantone, um ihre Bevölkerung zu schützen?
Die momentane Hitzewelle hat Europa fest im Griff. Einige Länder rechnen damit, dass es heute so heiss wird wie noch nie, seit es Wetteraufzeichnungen gibt. Grossbritannien zum Beispiel erwartet 40 Grad. Und in Spanien soll es in manchen Regionen bis ...
Beznau kühlt mit Flusswasser und will verhindern, dass die Aare zu warm wird.
Wegen Unstimmigkeiten in der Regierung will Italiens Regierungschef, Mario Draghi, zurücktreten. Staatspräsident Sergio Mattarella hat dies aber abgelehnt. Draghi solle erst ausloten, ob er im Parlament noch von einer Mehrheit unterstützt wird.
Doppelnamen wurden bei der letzten Revision des Namensrechts abgeschafft. Doch nun sollen sie wieder möglich werden: Die zuständige Rechtskommission des Nationalrats will Meier Müller zum Comeback verhelfen.
Ein Land in einer tiefen Krise, Massenproteste auf den Strassen. In Sri Lanka haben die Menschen genug von ihrem Präsidenten. Der hat sich inzwischen ins Ausland abgesetzt und will offenbar noch heute seinen Rücktritt einreichen.
Gemeinsam mit US-Präsident Joe Biden und dessen Vize Kamala Harris hat die US- Raumfahrtbehörde Nasa das erste vom Weltraumteleskop «James Webb» aufgenommene Farbbild präsentiert.
Die Gegnerinnen und Gegner von Tierversuchen wollen eine neue Initiative lancieren. Noch in diesem Jahr soll es losgehen damit, zeigen Recherchen von Radio SRF. Und das, obwohl ein ähnliches Anliegen eben erst an der Urne gescheitert ist.
Die Reaktionen auf den Rücktritt des britischen Premiers fallen unterschiedlich aus: EU-Kreise sehen den Abgang als Chance für bessere Beziehungen. Die Ukraine dagegen bedauert und ist Johnson dankbar für dessen Einsatz.
Um durch die Corona-Pandemie zu kommen, hat der Bund dem Profi-Fussball mit Dutzenden Millionen Franken Unterstützungsgeldern geholfen. Nun zeigen Recherchen von SRF, dass Fussball-Spitzenclubs 10 Millionen Franken zu viel erhalten haben.
Begleitet von scharfer Kritik an Premierminister Boris Johnson haben Finanzminister Rishi Sunak und Gesundheitsminister Sajid Javid ihre Ämter niedergelegt. Bereits wenige Stunden nach den beiden Rücktritten hat Johnson die Posten neu besetzt.
Impfstoffe gekauft und das Parlament aussen vorgelassen?Diesen Vorwurf lässt der Bund jetzt abklären.
Das sechste Sanktionspaket der EU gegen Russland: Es schien bereits unter Dach und Fach. Doch nun regt sich erneut Widerstand, und der kommt, wie schon zuvor, aus Ungarn.
Mehr Waffen brauche es im Kampf gegen Russland, das fordert der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski immer wieder. Nun schalten die USA hier einen Gang höher. Nach einigem Zögern liefern sie der Ukraine wesentlich mehr und vor allem potentere und ...
Die EU-Staaten haben sich im Streit um das geplante Öl-Embargo gegen Russland auf einen Kompromiss verständigt. Nach wochenlangen Diskussionen hat die EU in der Nacht beschlossen, Russland mit einem Öl-Embargo zu belegen. Es soll ein Teil-Einfuhrverbo ...
Ab heute trifft sich in Bern das Parlamemt für drei Wochen. Und dabei stehen grosse und kontroverse Entscheidungen bevor. Ein Thema, das die Debatte in National- und Ständerat auf jedenfall prägen wird, sind die steigenden Gesundheitskosten.
Russland und China haben das Ansinnen blockiert.