Hintergrund - Deutschlandfunk

by Deutschlandfunk · · · · 14 subscribers

Die Beiträge zur Sendung

Wahlplakate Anfang Oktober 2019 in Krakau (imago / ZUMA / Omar Marques)Am Sonntag wird in Polen gewählt. Die regierende PiS kann mit über 40 Prozent rechnen - mit sozialpolitischen Umverteilungen hat sie sich das Vertrauen der Landbewohner und Liberalisierungsverlierer erkauft. Die Kandidatin der oppositionellen "Bürgerplattform" spricht von einem Wahlkampf der Gefühle. Von Florian Kellermann www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei

more...


Tags: info, news & politics

Older Episodes

![\(dpa\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/e/eb998b651695adea2faa9d826066ac01v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=b8bc03)Nach dem tödlichen Anschlag in Halle stellt sich erneut die Frage: Werden rechtsextremistischer Terror und Antisemitismus in Deutschland und andernorts unterschätzt? Statistiken zeigen: Die Angriffe auf Juden und jüdische Einrichtungen nehmen weltweit zu - und die Täter sind immer besser vernetzt. Von Ina Rottscheidt, Marcus Pindur und Suzanne Krause www.deutschlandfunk.de, ...
![Ein Mann läuft beim YouTube-Jahresrückblick 2018 im YouTube Space Berlin vor einem YouTube-Logo. \(picture alliance/dpa\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/d/d12c45fc3ad7cbdddf64b60d2fa8d542v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=a8ccc8)Der Netzgigant Youtube verhilft Millionen zur Selbstentfaltung und Weiterbildung - wird aber auch für politische Hetze und Falschinformation missbraucht. Verbesserungen der Algorithmen haben die Kritik noch nicht verringert. Die Debatte über eine Regulierung steckt in den ...
![Blick aus der Luft auf den Tanker, an dessen Seite sich ein großer Brand gebildet hat. Dichter schwarzer Rauch steigt auf. \(AP / ISNA / dpa\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/1/190d3ec026adb6914b90d27927680e17v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=f3c4ab)Täglich werden mehr als 20 Millionen Fass Rohöl durch die Straße von Hormus verschifft. Doch die Angst wächst, der Iran könne die Meerenge blockieren und ...
![Eine Reihe von Polizeieinsatzwagen in Köln \(picture alliance / Geisler- Fotopress\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/8/89d55ed9e87414a297b0a48afabd4072v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=f979b3)Das Unsicherheitsgefühl in der Bevölkerung hat zugenommen und bestimmt mehr und mehr die politische Agenda. Die Politik antwortet mit mehr Polizeipräsenz, erweiterten Befugnissen und Überwachungstechnik für Sicherheitsbehörden. Über die Effektivität dieser Maßnahmen wird gestritten. Von Benjamin Dierks www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören ...
![Eine Studentin der Universität Bayreuth \(Bayern\) sitzen am 21.01.2016 mit ihrem Notebook in der Zentralbibliothek der Universität \(Nicolas Armer/dpa \)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/d/d9f1ce0e41ccf7ec6a413120f0be4a5av1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=bf6e66)Hunderttausende Studierende in Deutschland sind psychisch krank, viele brechen deswegen ihr Studium ab. Bildungspolitiker und Beratungsstellen versuchen, diese Entwicklung zu stoppen. Aber die Herausforderungen bleiben groß. Von Nele Rößler www.deutschlandfunk.de, Hintergrund ...
Autor: Dugge, Marc; Neuroth, Oliver Sendung: [Hintergrund](http://www.deutschlandfunk.de/hintergrund.723.de.html) Hören bis: 19.01.2038 04:14
![\(Natalia Bachmayer, ARD Madrid\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/d/dc401e2272cf0ef0d68ae0791aa44a49v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=b44021)Spanien könnte Japan 2040 als Land mit der höchsten Lebenserwartung ablösen, so eine Studie. Dabei war die Lebenserwartung der spanischen Bevölkerung Anfang des 20. Jahrhunderts niedrig, die Kindersterblichkeit hoch. Einer der ausschlaggebenden Faktoren: das spanische Gesundheitssystem. Von Marc Dugge und Oliver Neuroth www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038 ...
![Vor einem weißen Obergewand fällt eine Kette mit einem Kruzifix ab, eine Hand hält einen Rosenkranz. \(CTK / dpa / Radek Petrasek\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/f/f3557d06b114c4335f1b15fbea6fdc3bv1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=10cf95)Polen gilt als erzkatholisch - doch Stellung und Einfluss der Kirche wird im Land zunehmend hinterfragt. Dazu beigetragen haben die jüngsten Enthüllungen über sexuellen Missbrauch durch Priester. Doch statt ...
![Der damalige DDR-Staatsratsvorsitzende Erich Honecker \(rechts\) mit dem Vorsitzenden des Ministerrates, Willy Stoph \(Mitte\) und Egon Krenz, Mitglied des Politbüros, auf der Ehrentribüne anlässlich der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum der Berliner Mauer im Jahr 1986 \(Schwarz-Weiß- Aufnahme\) \(Imago/Sommer\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/c/c562f838c594f917b702e1e6d8da9da0v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=1c9d81)Mit der Rücktrittserklärung Erich Honeckers am 18. Oktober 1989 beginnt die Götterdämmerung im ...
![Luftbild vom Sandabbau in Kalbsrieth \(imago\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/3/389d8d466fef00ae7ea7725f8d81c1f5v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=5bd705)Sand ist nach Wasser die zweitwichtigste Ressource der modernen Gesellschaft – denn ohne Sand kein Beton. Trotzdem wird dem Rohstoff kaum Beachtung geschenkt. Dabei ist Sand schon heute ein knappes Gut. So knapp, dass schon ganze Strände gestohlen wurden. Von Dagmar Röhrlich www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören ...
![\(dpa\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/f/f09ee18108930efbf79f635ff09194e6v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.png?key=bea1f0)Vor zwei Jahren hat die Bundesregierung das Netzwerk-Durchsetzungsgesetz auf den Weg gebracht. Doch Hass und Anfeindungen in den sozialen Netzwerken scheinen nicht zurückgegangen zu sein. Kein Wunder, sagen Experten. Denn es handele sich primär nicht um ein rechtliches Problem. Von Michael Borgers www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038 04:14 [Direkter Link ...
![Mohammed bin Salman bin Abdelasis al-Saud, Kronprinz von Saudi-Arabien, kommt zur dritten Arbeitssitzung des G20-Gipfels \( Bernd von Jutrczenka/dpa\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/5/5ad90942c691e17191b099c730d5833dv1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=03c181)Die UNO-Sonderberichterstatterin Agnès Callamard sieht die Verantwortung für den Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi vor einem Jahr beim saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman. Europäischen Politikern empfiehlt sie, sich nicht freundschaftlich mit ...
![Ein Demonstrant mit der Maske des saudischen Kronprinzens Mohammad Bin Salman und blutrot angemalten Händen neben einem Plakat mit dem Porträt des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi bei einer Protestveranstaltung vor dem saudischen Konsulat in Istanbul am 25. Oktober 2018. \(AFP / Yasin Akgul\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/8/8afe7401a9efb8e4570d783457635f93v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=dce6e4)Der Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi vor ...
![DITIB-Zentralmoschee in Köln \(imago / imageBROKER / Jan Tepass\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/9/9464e99ad5f22a43fe1046a5b4b19419v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=f98a13)Der Bau sollte ein Zeichen gelungener Integration sein: Doch die Eröffnung der Kölner Ditib-Zentralmoschee durch den türkischen Präsidenten Erdogan vor einem Jahr sorgte für einen Eklat. Ansprachen deutscher Politiker waren nicht vorgesehen. Die Forderung nach mehr Transparenz an den Hausherrn bleibt. Von ...
![Mehrere Wahlplakate zur Nationalratswahl am 29. September 2019 in Österreich hängen an einer Wand im Freien \(picture alliance/APA/Barbara Gindl\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/4/4ff1bf47f5aa64addb2c292b6d956006v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=eeb4fb)Vor vier Monaten wurde Sebastian Kurz als Kanzler Österreichs abgewählt. Bei den jetzt anstehenden Nationalratswahlen führt seine ÖVP die Umfragen an, sie wird aber einen Koalitionspartner brauchen. Eine Option ist erneut die ...
![Wahlplakat in Afghanistan \(dpa / MAXPPP\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/0/0bed0a7b2c5e7bbbbd1add359ec94b90v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=10b4cb)Der Krieg in Afghanistan ist nach dem Abbruch der Friedensgespräche zwischen den USA und den Taliban erneut eskaliert. Am Samstag finden Präsidentschaftswahlen statt. Doch heißt das, dass in Afghanistan nun Demokratie und Rechtsstaat triumphieren? Von Marc Thörner www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Hören bis: 19.01.2038 04:14 [Direkter Link ...
![Auf der Werbetafel prangt ein Bild von Trump. Über das Gesicht ist das Wort "Impeach!" geschrieben. Links daneben steht: "Unterschreibe die Petition" \(AFP/TIMOTHY A. CLARY\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/e/e270ab206ac7f623c5ffb4da88c8b465v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=6c7953)Weil er Druck auf den ukrainischen Präsidenten ausgeübt haben soll, droht US- Präsident Donald Trump ein Amtsenthebungsverfahren. Die Demokraten sehen das als Amtsmissbrauch und Vertuschung. Trump ...
![Akten in der Stasi-Unterlagen-Behörde in Berlin \(imago / epd\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/a/a314ba635337b40df7daa7c03c401143v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=729da0)30 Jahre nach dem Mauerfall sollen 111 Aktenkilometer, 1,8 Millionen Fotos, knapp 2.900 Filme sowie über 23.000 Tondokumente von der Stasi-Unterlagenbehörde unter das Dach des Bundesarchivs wechseln. Kritiker befürchten nicht nur das Ende einer Einrichtung, die für viele Staaten Osteuropas Vorbild war. ...
![Ein vom türkischen Verteidigungsministerium veröffentlichtes Foto einer russischen Militärmaschine beim Entladen eines S-400 Raketenabwehrsystems auf dem Luftwaffenstützpunkt Murted in Ankara. \(AFP PHOTO / TURKISH DEFENCE MINISTRY\)](http://www.deutschlandfunk.de/media/thumbs/9/9f88e318b28edf1e989efcd7b5c30ab9v1_max_144x81_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2.jpg?key=be48e3)Mit dem Kauf russischer Luftabwehrraketen hat die Türkei ihre NATO-Partner vor den Kopf gestoßen. Die USA haben ein gemeinsames Rüstungsprogramm gestoppt und drohen mit Sanktionen. ...