Kalenderblatt | Deutsche Welle

by DW.COM | Deutsche Welle · · · · 27 subscribers

Das Kalenderblatt der Deutschen Welle informiert in unterhaltsamer Form über geschichtliche Ereignisse und berühmte Personen - geordnet nach Tagen.

Am 30. Oktober 1938 löste ein Rundfunk-Hörspiel Panik an der Ostküste der USA aus: Der junge Schauspieler und Regisseur Orson Welles hatte den Roman "Der Krieg der Welten" so lebensecht inszeniert, dass die meisten Hörer glaubten, es handle sich um eine echte Reportage über die Landung von Außerirdischen in den USA.

more...


Tags: news & politics

Older Episodes

Sie sind die bekanntesten und beliebtesten Schnäuzer-Träger der Welt. Die Comics über die Bewohner eines unbeugsamen gallischen Dorfs sind in fast dreißig Sprachen übersetzt. Der 29. Oktober 1959 war die Geburtsstunde der französischen Superstars ″Asterix und Obelix″.
Am 28. Oktober 1886 enthüllte US-Präsident Stephen Grover Cleveland auf einer Insel in der Einfahrt zum New Yorker Hafen ein Bauwerk, das seitdem als Symbol der Vereinigten Staaten bekannt ist: Die "Freiheitsstatue", ursprünglich genannt "Freiheit, die Welt erleuchtend", war ein Geschenk Frankreichs an die "Neue Welt".
Als am 27. Oktober 2005 zwei Jugendliche auf der Flucht vor Polizisten im Pariser Vorort Clichy-sous-Bois sterben, kommt es in ganz Frankreich zu gewalttätigen Unruhen.
"In aller Ruhe wählst du aus, prompt bringt´s die Post zu dir nach Haus. Enttäuschung, Schaden gibt es nie, da sorgt die Quelle-Garantie" - am 26. Oktober 1927 gründete Gustav Schickedanz das Versandhaus Quelle.
Die Goldenen 1920er endeten mit einem Knall. An einem einzigen Tag rutschten die Kurse an der New Yorker Börse ins Bodenlose. Am folgenden Tag, dem 25. Oktober 1929, dem so genannten Schwarzen Freitag, wurde auch Europa von den außergewöhnlichen Kursverlusten eingeholt.
Am 24. Oktober 1931 wurde der aus Sizilien stammende US-amerikanische Gangsterboss Al Capone in Chicago wegen Steuerhinterziehung zu elf Jahren Gefängnis und 50.000 Dollar Geldstrafe verurteilt. Capone war in den 1920er Jahren zum unumstrittenen Anführer der US-amerikanischen Unterwelt aufgestiegen.
Für Bundeskanzler Konrad Adenauer sind die Pariser Verträge ein entscheidender Schritt in Richtung Souveränität der jungen Bundesrepublik Deutschland - die Opposition allerdings sieht in ihnen die Zementierung der Teilung Deutschlands.
Am 22. Oktober 1962 forderte der damalige US-Präsident John F. Kennedy die Sowjetunion ultimativ auf, Raketenabschussrampen aufzulösen und Raketen abzuziehen, die auf Anweisung Nikita Chruschtschows zuvor auf Kuba installiert worden waren. Nach Verhängung einer Seeblockade kam Moskau sechs Tage später der Forderung nach.
Missglücktes Ausweichmanöver - Bei einer Testfahrt in Schweden kippt ein Fahrzeug der neuen A-Klasse um. Mercedes muss technisch nachrüsten und kämpft noch lange gegen den Imageschaden.
Am 20. Oktober 1968 heiratete der 62-jährige griechische Milliardär Aristoteles Onassis auf seiner Privat-Insel Skorpios die 39-jährige Witwe des fünf Jahre zuvor ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy, Jackie. Die Heirat wurde nicht nur in den USA mit hämischen Bemerkungen kommentiert und ruinierte endgültig den Ruf der einst von vielen bewunderten ...
Am 19. Oktober 1972 erhielt der deutsche Schriftsteller Heinrich Böll den Nobelpreis für Literatur. Der 1917 in Köln geborene Böll gehört zu den bedeutendsten deutschen Schriftstellern der Gegenwart. Böll war auch ein entschlossener Befürworter der Friedensbewegung.
Am 18. Oktober 1989 tritt DDR-Staatsratsvorsitzender und SED-Parteichef Erich Honecker zurück. Zu seinem Nachfolger wird Egon Krenz ernannt.
Fünf Tage dauern die Festlichkeiten um die Hochzeit des bayerischen Kronprinzenpaares. Auf dem ersten nicht-kirchlichen Volksfest in Deutschland ist ganz München auf den Beinen - und das ist heute auf dem Oktoberfest nicht anders.
Als Konrad Adenauer nach 14 Jahren als Bundeskanzler zurück tritt, übernimmt sein Wirtschaftsminister den Staffelstab: Am 16. Oktober 1963 wählt der Bundestag Ludwig Erhard zum zweiten Kanzler der Bundesrepublik.
Nach monatelangen Verhören wird am 15. Oktober 1917 im französischen Vincennes die niederländische Tänzerin Mata Hari von einem Erschießungskommando getötet. Die Anklage: Spionage für den deutschen Geheimdienst.
Am 14. Oktober 1974 eröffnete die schwedische Möbelfirma IKEA ihre erste Filiale in Deutschland. Das Unternehmen, das 1943 für 10 Kronen eingetragen wurde, ist längst zu einem der weltweit größten Möbelhäuser aufgewachsen.
Sie ist Teil der Kindheitserinnerung vieler junger Westdeutscher in den 1970er- und 1980er-Jahren: 25 Jahre lang hat das Comicmagazin "Yps mit Gimmick" vor allem männliche Leser im jungen Alter jede Woche aufs Neue begeistert.
Es fallen drei Schüsse - auf einer Wahlkampfveranstaltung wird der damalige Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble von einem geistig verwirrten Attentäter schwer verletzt. Seither sitzt der CDU-Politiker im Rollstuhl.
In einem Genfer Luxus-Hotel wird die Leiche des zurückgetretenen CDU- Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein, Uwe Barschel, gefunden. Man vermutet Selbstmord.