Metrolaut 22 – Flüchtlingsabwehr an Europas Grenzen Oct. 9, 2014

from Metrolaut· ·

Endlich mal wieder vereint, haben wir in Folge 22 Matthias Monroy eingeladen. Er ist ein ausgewiesener Kenner von allem, was mit Sicherheit, Grenzen, Überwachung und Flüchtlingsabwehr in Europa zu tun hat und beschäftigt sich seit Jahren mit diesen Themen als Mitarbeiter eines Abgeordneten im Bundestag und als Autor bei Netzpolitik.org und Telepolis. Im Podcast nähern wir uns dem komplexen Thema rund um Drohnen und Satelliten, europäische Grenzagenturen, militarisierte Zäune, vernetzte Überwachungssysteme und virtuelle Grenzen. Wir schauen, welche Firmen mit der Grenzsicherung Geld verdienen und wie EU-Länder und -Beitrittskandidaten unter Druck gesetzt werden. Doch nicht nur an den Außengrenzen wird die ...



Endlich mal wieder vereint, haben wir in Folge 22 Matthias Monroy eingeladen. Er ist ein ausgewiesener Kenner von allem, was mit Sicherheit, Grenzen, Überwachung und Flüchtlingsabwehr in Europa zu tun hat und beschäftigt sich seit Jahren mit diesen Themen als Mitarbeiter eines Abgeordneten im Bundestag und als Autor bei Netzpolitik.org und Telepolis. Im Podcast nähern wir uns dem komplexen Thema rund um Drohnen und Satelliten, europäische Grenzagenturen, militarisierte Zäune, vernetzte Überwachungssysteme und virtuelle Grenzen. Wir schauen, welche Firmen mit der Grenzsicherung Geld verdienen und wie EU-Länder und -Beitrittskandidaten unter Druck gesetzt werden. Doch nicht nur an den Außengrenzen wird die Überwachung von Mobilität engmaschiger: auch nach innen gibt es den Trend, die europäische Errungenschaft der Freizügigkeit immer mehr einzuschränken. Viele Entwicklungen der europäischen Sicherheitsarchitektur laufen unter dem Radar von Netzaktivisten und Bürgerrechtsgruppen.