NDR Info - Zwischen Hamburg und Haiti

by NDR Info · · · · 15 subscribers

Das Reisemagazin mit Berichten über Menschen, Länder und Kulturen.

Die Wiederholung von 2016 macht deutlich, warum Corona Spanien so schwer trifft. Im inzwischen sehr beliebten Malaga lebt man draußen. In Cafés, am Strand, in Bars.

more...


Tags: zwischen hamburg und haiti, news, ndr, ndr info

Older Episodes

Eine Zeitreise für "Zwischen Hamburg und Haiti" nach Südafrika. Helga Prollius war 1980 im Apartheitsstaat am Kap. Jana Genth berichtet, wie sich das Leben dort seitdem geändert hat.
Drei Themen, ein Magazin: Fahrradurlaub als er noch "exotisch" war, eine ambitionierte Langstrecken-Radtour gegen die Uhr und eine Entdeckungstour durch ehemalige Moorgebiete
Der „Tren Ecuador“ verbindet seit 1908 Guayaquil mit Quito, der höchstgelegenen Kapitale der Welt. 450 Kilometer Zick-Zack-Strecke. Eine technische Meisterleistung.
1902 eröffnete in Mailand ein Altersheim für Musiker, finanziert durch das Vermögen von Giuseppe Verdi. Bis heute wird das Haus in seinem Sinne weitergeführt.
Das Recht auf Glück ist in Bhutan per Gesetz in der Verfassung verankert. Schon das macht neugierig auf das kleine buddhistische Königreich.
Insekten zu essen, wird immer beliebter. Sie sind reich an Proteinen, umweltfreundlich und wohlschmeckend. Aus Mexiko, Australien und Finnland kommen die Beispiele.
Fjorde, Gletscher und die höchsten Berge der Arktis - der Osten Grönlands ist ein Naturspektakel und eine der am dünnsten besiedelten Regionen der Erde.
Riko Nöller ist einer der letzten Wanderschäfer Deutschlands. Er dirigiert seine Herde überall dorthin, wo es gerade Gras zum Fressen gibt.
Die Florida Keys gelten als eine der liberalsten Ecken der USA. Vor allem Key West, ganz im Süden der Inselkette, zieht seit jeher Aussteiger und Exzentriker an.
Straßen und Wege gibt es nicht von Omsk ans Nordpolarmeer. Im Sommer tuckert ein Schiff nach Norden, auf dem Irtysch. Das ist der längste Nebenfluss der Erde.
Wer durch Mittelamerika fährt, läuft Gefahr, Belize zu verpassen. Das Land liegt in jeder Hinsicht abseits. Zu Unrecht!
Harriet Tubman war eine schwarze Sklavin in den USA, die sich und viele andere aus dem Joch befreite. Eine Tour erinnert heute an sie.
Globen, Schallplatten oder Neon-Röhren: In London, Hongkong und Warschau finden sich Menschen, die sich ihren liebevoll gepflegten Spleens widmen.
Als bekennender "Bergfex" und Eisschwimmer geht NDR Kollege Jörg Wunram im Urlaub gerne dorthin, wo es wehtut: in den Natureispalast im Hintertuxer Gletscher.
Die Autoren spüren Delphine auf, stöbern durch die Urwälder des Ganges-Deltas und begleiten einen Arzt auf den letzten Metern seiner Pilgertour zur Ganges- Quelle,
Lüttich war bekannt als die 'Cité ardente', die brennende Stadt der Stahlkocher. Das war einmal. Heute ist Lüttich voller Kunst und Lebensart.
“Der dritte Mann” ist bis heute im Gedächtnis von Cineasten geblieben. Unser Autor wandelt an den echten Schauplätzen des berühmten Films durch Wien.
Bali wirkt wie ein einziges Heilsversprechen. An wenigen Orten begegnen sich das Profane und das Erhabene so offensichtlich wie auf dieser indonesischen Insel.
Eindrücke aus Griechenland: Auf Hydra schleppen Maultiere Baumaterialien durch enge Gassen, in Leonidio wird das Osterfest mit brennenden Papierballons gefeiert.