radioWissen

by Bayerischer Rundfunk · · · · 154 subscribers

radioWissen, ein sinnliches Hörerlebnis mit Anspruch: Spannendes aus der Geschichte, Interessantes aus Literatur und Musik, Faszinierendes über Mythen, Menschen und Religionen, Erhellendes aus Philosophie und Psychologie. Wissenswertes über Natur, Biologie und Umwelt, Hintergründe zu Wirtschaft und Politik. Die ganze Welt des Wissens - gut recherchiert, spannend erzählt. Bildung mit Unterhaltungswert.

Sensor oder Dominanzmerkmal? Dem Narwal wächst ein bis zu drei Meter langer gedrechselter Zahn aus dem Oberkiefer. Seine Funktion ist noch umstritten, aber vermarkten ließ sich dieser Zahn schon immer gut.

more...


Tags: higher education, education, kids & family, wiss, français, wissen

Older Episodes

Minus 40 Grad sind für sie kein Problem, genauso wenig wie tropisches Klima: Pinguine sind Überlebenskünstler. Und eine der wenigen Tierarten, die auf zwei Beinen gehen - was sie bei uns Menschen überaus beliebt macht.
Spezielle Segel, eine reibungsarme Haifischhaut des Schiffsrumpfes und Fernsteuerung ohne Kapitän: Ideen für die Schifffahrt der Zukunft.
Nacht und Nebel sind die größten Feinde der Seefahrer. Leuchttürme und Feuerschiffe waren lange Zeit rettende Lichter im Dunkel, die Schiffe vor Gefahren warnten und viele vor dem Untergang bewahrten.
Kein Symphonieorchester ohne Dirigenten. Ist er allwissender Regent, autoritärer Taktstockmeister oder Coach? Welchen Herausforderungen muss sich ein Orchester heute stellen? Der verstorbene Mariss Jansons und Andere antworten.
Hergés Geschichten von Tim und Struppi gehören zu den Klassikern der belgischen Comic-Literatur. Die insgesamt 24 Abenteuer des Reporters sorgen im 20ten Jahrhundert für Furore, geraten aber auch wegen propagandistischer oder rassistischer Äußerungen in die Kritik.
Darf Bildung lustig sein? Kann man beim Zählenlernen Spaß haben? Ernie und Bert, das Krümelmonster oder Graf Zahl aus der Sesamstrasse kannten die Antwort schon: na klar! Anfang der 1970er Jahre war in der Pädagogik gerade alles Umbruch.
Früher war Myrrhe so kostbar wie Gold. Ihr getrocknetes Harz wird zum Räuchern verwendet, aber die Pflanze wird auch als Heilmittel verwendet. (BR 2017)
Seit jeher nutzen Religionen Düfte, um Botschaften zu übermitteln. Schon in frühgeschichtlichen Kulturen wurde geräuchert, um die Götter zu erfreuen und ihr Wohlwollen zu erbitten. "Wohlgeruch" galt als Attribut des Göttlichen.
Die Deutschen arbeiten so viel wie nie zuvor. Sie lassen "freiwillig" Mittagspause und Feierabend ausfallen und schuften dank Smartphone und Internet immer häufiger auch am Wochenende. Warum? An gestiegen Löhnen kann es nicht liegen. Die Deutschen von heute begründen die unentgeltliche Arbeit meist mit "Selbstverwirklichung" und "persönlichen Herausforderungen". (BR 2017)
Auguste Renoir ist der wohl populärste Maler Frankreichs. Seine sonnendurchfluteten Bilder zeigen pure Lebensfreude: fröhliche Tänzerinnen oder Badende am See. Ernste Themen sucht man bei ihm vergeblich.
Bereits kurz nach seinem Tod wurde am Mythos Mozart heftig gearbeitet. Durch die Jahrhunderte das Klischee vom ersten "Popstar" der Musikgeschichte gezimmert. Doch was davon hält den Fakten tatsächlich stand?
Dick oder dünn? Wer speichert auf Dauer viele Fettzellen und wer bleibt schlank? Die Adipositas-Forschung steht erst am Anfang und kann dem weltweiten Trend zum Dickerwerden wenig entgegensetzen
Fast zu schön, um wahr zu sein: Süßstoffe sind süß, aber ohne Kalorien. Gesund für die Zähne, ohne dick zu machen. Das ideale Lebensmittel? Es lohnt sich, genauer hinzuschauen.
Im Oktober 1903 wurde der Bau der Bagdadbahn in Angriff genommen. Was für Kaiser Wilhelm II. ein Prestigeobjekt von wirtschaftlicher wie militärstrategischer Bedeutung war, sahen die europäischen Großmächte Britannien, Frankreich und Russland dagegen als Gefährung ihrer Interessen im Orient. (BR 2008)
Die Kurden gelten als größtes Volk ohne eigenen Staat. Dabei gibt es DIE Kurden gar nicht. Tatsächlich stellt das Volk keine Einheit dar - zu groß sind die ethnischen, sprachlich, religiösen und politischen Unterschiede.
Mistkäfer sind die Müllmänner der Natur. Sie rollen Dung zu Kugeln als Nahrung für sich und als Nest für ihre Brut. Ohne die Käfer würden viele Gegenden innerhalb kurzer Zeit in tierischen Hinterlassenschaften versinken.
Der Hund ist mit das beliebteste Haustier unserer Tage, er begleitet uns schon seit rund 15 Jahrtausenden. Ob Gebrauchshund oder sozialer Partner - Mensch und Hund haben eine gemeinsame Erfolgsgeschichte.
Dackelartige Hunde gibt es seit dem Mittelalter. Kurzbeinige Hunde wurden zur Jagd in unterirdischen Fuchs- und Dachsbauten eingesetzt. Mutig mussten sie sein und zur Not auch ohne den Jäger klarkommen.
Misanthropen werden vielfach kritisiert, doch sie schaffen durch Irritationen eine reflexionsfördernde Distanz zu etablierten Denkweisen.