radioWissen

by Bayerischer Rundfunk · · · · 154 subscribers

radioWissen, ein sinnliches Hörerlebnis mit Anspruch: Spannendes aus der Geschichte, Interessantes aus Literatur und Musik, Faszinierendes über Mythen, Menschen und Religionen, Erhellendes aus Philosophie und Psychologie. Wissenswertes über Natur, Biologie und Umwelt, Hintergründe zu Wirtschaft und Politik. Die ganze Welt des Wissens - gut recherchiert, spannend erzählt. Bildung mit Unterhaltungswert.

Blüten von überirdischer Schönheit? Lilien besitzen sie und wurden von allen Kulturen, die sie kannten zum Symbol der Reinheit ihrer Göttinnen und Götter. Eine Pflanze von erstaunlicher Anmut und Biologie.

more...


Tags: higher education, education, kids & family, wiss, français

Older Episodes

Vor allem wegen ihres zauberhaften Dufts gilt die Rose als Königin der Gärten. Unzählige Züchtungen gibt es inzwischen von dieser Pflanze. Sie gilt als Symbol der Liebe und der Schönheit. Autorin: Susanne Poelchau
Menschen sind prosoziale Wesen. Eigentlich. Gleichzeitig sind Menschen aber auch Konkurrenten. Woran liegt es, dass Menschen sich vergleichen, sich beneiden, um Siege wetteifern oder um das vermeintlich Bessere streiten?
Frauen scheinen untereinander intensivere Freundschaften zu pflegen als Männer, die eher gemeinsame Aktivitäten bevorzugen. Als Ursache führen Psychologen die frühe Beziehung zur Mutter ins Feld. Autorin: Justina Schreiber
Propaganda spielte im Nationalsozialismus eine entscheidende Rolle, der totale Zugriff auf die Menschen, die als fiktive Volksgemeinschaft wiederum propagandistischen Masseninszenierungen dienten.
Im modernen Leben hat es einen negativen Beigeschmack: das Dienen. Bei genauerem Hinsehen stellt sich jedoch heraus: Wer dient und anderen Menschen nützlich ist, dient nicht zuletzt sich selbst.
Wer Krieg führt, versucht nicht nur die Schlachten auf dem realen Feld für sich zu entscheiden, sondern auch die auf dem Feld der Desinformation. Längst ist es Usus, die Informationspolitik in die Hände professioneller PR-Agenturen zu legen.
Im modernen Leben hat es einen negativen Beigeschmack: das Dienen. Bei genauerem Hinsehen stellt sich jedoch heraus: Wer dient und anderen Menschen nützlich ist, dient nicht zuletzt sich selbst.
Um der Kürze des Daseins zu entkommen, empfiehlt der römische Dichter und Philosoph Seneca Gelassenheit, Gemütsruhe und vor allem: Muße. Ihm selbst, dem Innbegriff der Stoa, gelang das in seinem unruhigen Leben nicht immer.
Hat Medea ihre Kinder getötet oder wurde sie das Opfer einer Rufmordkampagne? Der antike Mythos von der eifersüchtigen Ehefrau des Argonauten Jason erfuhr im Laufe der Jahrhunderte viele literarische Umformungen und Deutungen.
Seit Jahrhunderten gehört der Butler zum Inventar englischer Adelshäuser - und zwar keineswegs nur als perfekter Diener. Doch der Karriereweg vom einfachen Laufburschen zum erstklassigen Butler war hart.
Sie war ein Star, die erste wilde, schwarze Sexbombe Europas. Aber sie kämpfte auch für die Freiheit im französischen Untergrund. Und ihre "Regenbogenfamilie" sollte ein Zeichen setzen für friedliches Zusammenleben.
Anaïs Nin achtete genau auf das Bild, das sie in der Öffentlichkeit abgab. Es war das einer schönen, allseits begehrten Frau, die keine Tabus kennt, dabei jedoch stets ihren eigenen Weg geht und für sich selbst aufkommt.
Bis vor wenigen Jahren befand sich im Zentrum von München das traditionsreiche Geschäft "Wallach", spezialisiert auf Trachten und bunt bedruckte Stoffe. Wallach war entscheidend am Siegeszug des "Dirndls" beteiligt.
Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts boomt der Fremdenverkehr in Bayern. Für die "Sommerfrischler" wurde damals vor allem Oberbayern zum Inbegriff einer intakten, gesunden Welt.
Als Patrice Émery Lumumba am 2. Juli 1925 im Kongo zur Welt kommt, ahnt niemand, dass sein Name für immer mit der afrikanischen Unabhängigkeitsbewegung verbunden sein wird. Er kämpft für die Selbständigkeit.
Er kämpfte sein Leben lang für die Gleichberechtigung der schwarzen Südafrikaner: Nelson Rolihlahla Mandela. 1993 erhielt er den Friedensnobelpreis, ein Jahr später wurde er der erste schwarze Präsident Südafrikas.
Der Fischotter: neugierig, verspielt, schnell und elegant. Seit den 1980er Jahren galt er bei uns lange als ausgestorben. Aber: Er ist wieder da. Natürliche Feinde hat er kaum - wenn da nur nicht der Mensch wäre ...
Die Wildkatze kehrt zurück in unsere Wälder. Damit sie dauerhaft überleben können, müssten die Wälder vernetzt werden. Doch wie soll das gehen, in einem Land, das wie kaum ein zweites durch Straßen zerschnitten ist?
Mikroalgen sind wahre Multitalente: Sie liefern wertvolle Öle und Vitamine für die menschliche Ernährung. In Zukunft könnten sie außerdem als Grundlage für Biogas und Kerosin dienen.