WDR 2 Sonntagsfragen

by WDR 2 · · · · 14 subscribers

In den WDR 2 Sonntagsfragen geht Gisela Steinhauer mit ihren Gästen Dingen auf den Grund und klärt auf über Phänomene wie Angst und Glück, Eifersucht und Neugier oder Hass und Hoffnung. Nachdenkliches und Humorvolles, das Sie den ganzen freien Sonntag über begleiten will.

© WDR 2011
© WDR 2011
Narzissten mögen keinen Widerspruch. Und sie lassen keine Gelegenheit aus, sich zur Schau zu stellen. Prof. Hans-Werner Bierhoff hat erforscht, warum Narzissten permanent bewundert werden wollen und andere so in ihren Bann ziehen. © WDR 2011
Mit seinem Nachnamen sind alle Witze bereits gemacht worden. Er ist nun einmal der "King" und macht diesem Namen alle Ehre: Johannes King, Gastgeber aus Leidenschaft auf Sylt. © WDR 2011
Liebesdramen ziehen sich durch die Weltliteratur - und sie bestimmen unser eigenes Leben. Literaturkritiker Hellmuth Karasek über die Kunst der Liebe in den Sonntagsfragen. © WDR 2011
Mehr als eine Million Frauen und Mädchen sind im deutschen Frauenfußball engagiert. Sie alle fiebern dem 26. Juni entgegen, wenn die Frauenfußball-WM angepfiffen wird. © WDR 2011
Jahresanfänge stehen immer auch für neue Pläne, Aufbruch und für den guten Vorsatz, sich von Niederlagen nicht unterkriegen zu lassen. Wie geht Armin Laschet damit um? © WDR 2011
"Geben ist seliger denn nehmen", so heißt es schon im Neuen Testament. Wissenschaftliche Studien belegen jetzt sogar, dass die Freude am Geben in unseren Genen liegt. © WDR 2010
Bekannt wurde Thilo Bode als Chef von Greenpeace, berüchtigt als Chef von Foodwatch. Seit Jahrzehnten ist der gelernte Volkswirt als Aufklärer unterwegs - diesmal in den Sonntagsfragen. © WDR 2010
Keine Furcht! Der Geiger Daniel Hope bemüht sich, Erwachsenen und Kindern die Schwellenangst vor klassischen Konzerten zu nehmen. Wie das geht, erklärt er in den WDR 2 Sonntagsfragen. © WDR 2010
Die Sonntage im Advent sind zum Schmökern da oder für anrührende Filme im Fernsehen. Theaterwissenschaftler Paul Stänner erklärt das Geheimnis guter Weihnachtsgeschichten. © WDR 2010
Krimis galten lange Zeit als Schund. Inzwischen wimmelt es im Literaturbetrieb nur so von Krimis. Und seit einigen Jahren mischen hier auch Autoren aus der Eifel mit. © WDR 2010
920 Millionen Menschen auf der Welt hungern. Die Ursachen: Ackerland wird zum Spekulationsobjekt, die Regierungen der armen Länder wirtschaften in die eigene Tasche und die Energiewirtschaft will Bio-Sprit aus Maisanbau. © WDR 2010
Kaum eine Party kommt ohne Schlagermusik aus. Das brachte die Kölner Gruppe "sing bar sing" auf die Idee, Schlager und Neue Deutsche Welle mal völlig anders zu präsentieren. © WDR 2010
Asiatische Religionen sind wie japanische Autos: zuverlässig, aber ein bisschen langweilig. Zumindest ist das die Ansicht des Kölner Kabarettisten Jürgen Becker, der sich damit befasst hat. © WDR 2010
© WDR 2010
Zu den schönsten Unternehmungen gehören sicherlich Herbst-Spaziergänge durch den Wald. Auch der Germanist Detlev Arens erfreut sich an der Vielseitigkeit des Waldes. © WDR 2010
Management-Trainer Boris Grundl mag keine "Gutmenschen". Selbstständig sein und Verantwortung tragen, lautet seine Devise. Seine Sicht der Dinge, erklärt er in den Sonntagsfragen. © WDR 2010
Die Nase ist ein Hochleistungsorgan, das intensive Erinnerungen weckt, vor verdorbenem Essen warnt oder uns signalisiert, wer gut zu uns passt. Aber sie kann uns auch täuschen. © WDR 2010
Gunther Nogge war jahrezehntelang Leiter des Kölner Zoos. Welches spezielle Verhältnis er zu Knut dem Eisbären und Petermann dem Affen entwickelte, erzählt er in den Sonntagsfragen. © WDR 2010