WDR 2 Sonntagsfragen

by WDR 2 · · · · 14 subscribers

In den WDR 2 Sonntagsfragen geht Gisela Steinhauer mit ihren Gästen Dingen auf den Grund und klärt auf über Phänomene wie Angst und Glück, Eifersucht und Neugier oder Hass und Hoffnung. Nachdenkliches und Humorvolles, das Sie den ganzen freien Sonntag über begleiten will.

Über das Thema Himmel kann man mit Astronauten, Wetterforschern, Physikern oder Astrologen sprechen. Aber Kabarettistin Cordula Stratmann hat ganz eigene Himmelsvorstellungen. © WDR 2010
In der Kunst des Krittelns belegen wir Deutschen den ersten Platz. Zumindest behauptet das der Amerikaner Eric T. Hansen, der diese deutsche Leidenschaft unter die Lupe genommen hat. © WDR 2010
Immer mehr Menschen wollen Sicherheit und suchen einen Astrologen auf. Lilo von Kieswetter, "Die Seherin vom Rhein" ist eine der bekannstesten ihrer Zunft. © WDR 2010
Mit viel Leidenschaft werden alle zehn Jahre die Passionsspiele in Oberammergau aufgeführt. Die beiden Jesus-Darsteller sind zu Gast in den WDR 2 Sonntagsfragen. © WDR 2010
Was wurde "Hexen" zur Last gelegt? Wo blieb die Humanität? Sabine Weigand ist für ihren Roman "Die Seelen im Feuer" tief in die Geschichte der Hexenverfolgung eingetaucht. © WDR 2010
"Beweglich werden heißt lebendiger werden: körperlich, seelisch und geistig" - Moshe Feldenkrais' Devise. Die Physiotherapeutin Sophia Buchholz behandelt nach seinen Methoden. © WDR 2010
Die Geschichte der Mode, Kurzfassung: Tierfell, Tunika, Toga, Tracht, T-Shirt. Ein Schaufensterbummel durch die Jahrhunderte mit der Kulturhistorikerin Gertrud Lehnert. © WDR 2010
Presslufthämmer, laute Nachbarn, das Knattern von Motorrädern, der Popcorn-Raschler im Kino - es gibt unendlich viele Lärmquellen, die uns schier in den Wahnsinn treiben können. © WDR 2010
Pflanzen gelten normalerweise nicht als besonders kluge Lebewesen. Dabei kennen sie eine Menge Tricks, um Nahrung zu beschaffen und sich gegen Feinde zu verteidigen. © WDR 2010
Die Geschichten um "Tom Sawyer" gehören zum literarischen Weltkulturerbe. Der Journalist Paul Stänner ist fasziniert von Mark Twain und hat seine Spuren aufgenommen. © WDR 2010
"Die Disziplin eines Schreibers ist sehr verwandt mit der Disziplin eines Schwimmers", sagt John von Düffel, der Schriftsteller und Langstreckenschwimmer ist. © WDR 2010
Vor zehn Jahren beschloss Eva Maria Anton, nach Kanada auszuwandern. Sie erzählt von ihrem neuen Leben auf einem Campingplatz und den Hürden auf dem Weg dorthin. © WDR 2010
Wenn uns etwas unangenehm ist, dann schämen wir uns. Wann entstehen Schamgefühle und warum sind sie wichtig für uns selbst und für das Zusammenleben mit anderen? © WDR 2010
Nach Ansicht des Biowissenschaftlers Prof. Eckart Voland ist Angeberei ein Erbe der Evolution: "Zeige mir dein Pfauenrad, und ich sage dir, ob du der Vater meiner Kinder werden kannst". © WDR 2010
"Der Mythos von Musik", sagt Dr. Götz Alsmann, "ist dadurch bestimmt, dass sich beim Musikhören bestimmte Bilder auftun: Erinnerungen an Situationen, Filme, Kleidung oder Düfte." © WDR 2010
Wer zu Frank Wiedenhaupt ins Büro kommt, weiß oft nicht mehr weiter. Denn alle sind hoch verschuldet und haben nicht die geringste Ahnung, wie sie das Geld zurückzahlen sollen. © WDR 2010
Modern, aber scheußlich - "Wohngebäude" sind bisweilen alles andere als wohnlich. Das muss nicht sein, meint Hartmut Miksch, Präsident der Architektenkammer von NRW © WDR 2010
Wie kommt der Geist ins Gehirn? Wie lernen Kinder? Ist Religion ein Produkt der Evolution? Mit solchen Fragen beschäftigt sich der Hirnforscher Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer. © WDR 2010
Gisela Steinhauer spricht mit ihren Gästen über Phänomene wie Angst und Glück, Eifersucht und Neugier oder Hass und Hoffnung. Themen, die uns alle betreffen - Fragen aus dem Leben. © WDR 2010
© WDR 2010