Sprachbar | Deutsch Lernen | Deutsche Welle

by DW.COM | Deutsche Welle · · · · 32 subscribers

Die Sprachbar ist ein Angebot, das euch in Geheimnisse und Besonderheiten der deutschen Sprache einführt. Freut euch auf Erklärungen zu Schlagzeilen, Literaturzitaten, Redewendungen oder zur Grammatik.

Voller Hoffnung Feb. 5, 2020
[![](https://www.dw.com/image/17255235_1.jpg)](https://www.dw.com/de/voller- hoffnung/l-40082144?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Hoffen ist ein Gefühl: der Erwartung, der Zuversicht und des Wunsches nach Erfüllung. Der Mensch hofft, solange er lebt – selbst wenn die Lage oft hoffnungslos erscheint. Denn Wunder gibt es immer (mal) wieder.
37 Arten von Mist Jan. 29, 2020
[![](https://www.dw.com/image/18792851_1.jpg)](https://www.dw.com/de/37-arten- von-mist/l-46287928?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Der Mist gehört genau dort hin, wo die Wörter warten, die man nicht sagen soll. Zwar haben derbere und neudeutsche Wörter ihm und seinen Synonymen den Rang abgelaufen. Aber die Verwendung macht immer noch Spaß.
Hals- und Beinbruch Jan. 22, 2020
[![](https://www.dw.com/image/41889152_1.jpg)](https://www.dw.com/de/hals-und- beinbruch/l-42716611?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Menschlichen Körperteilen wie dem Kopf, dem Bauch oder dem Herz wird manche symbolische Bedeutung zugeschrieben. Auch der Hals kann da gut mithalten, kriegt so gesehen den Hals nicht voll.
[![](https://www.dw.com/image/19010220_1.jpg)](https://www.dw.com/de/sei-doch- kein-jammerlappen/l-41173979?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Mit einem Lappen putzt man, darf mit ihm Auto fahren und trifft ihn als Charakter im alltäglichen Leben, unter anderem als Jammerlappen. Bei so unterschiedlichem Einsatz kann einem schon mal was durch die Lappen gehen.
Auf den Zahn gefühlt Jan. 8, 2020
[![](https://www.dw.com/image/51932088_1.jpg)](https://www.dw.com/de/auf-den- zahn-gefühlt/l-41329970?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Zahnen tut weh, Zähne ziehen auch. Beim Zahnarzt wird einem auf den Zahn gefühlt, im richtigen Leben auch. Kostenlos sind die ersten und zweiten Zähne, die Dritten sind teuer. Der Zahn der Zeit nagt schließlich an jedem!
Auf den Zahn gefühlt Jan. 8, 2020
[![](https://www.dw.com/image/51932088_1.jpg)](https://www.dw.com/de/auf-den- zahn-gefühlt/l-41329970?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Zahnen tut weh, Zähne ziehen auch. Beim Zahnarzt wird einem auf den Zahn gefühlt, im richtigen Leben auch. Kostenlos sind die ersten und zweiten Zähne, die Dritten sind teuer. Der Zahn der Zeit nagt schließlich an jedem!
Der Kulturschock Jan. 1, 2020
[![](https://www.dw.com/image/41853561_1.jpg)](https://www.dw.com/de/der- kulturschock/l-42717663?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Eine rausgestreckte Zunge zur Begrüßung? Pantoffeln im Restaurant? Was auf der einen Seite der Welt alltäglich ist, mag auf der anderen als erstaunlich oder gar unhöflich gelten. Ein Kulturschock droht.
Der Kulturschock Jan. 1, 2020
[![](https://www.dw.com/image/41853561_1.jpg)](https://www.dw.com/de/der- kulturschock/l-42717663?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Eine rausgestreckte Zunge zur Begrüßung? Pantoffeln im Restaurant? Was auf der einen Seite der Welt alltäglich ist, mag auf der anderen als erstaunlich oder gar unhöflich gelten. Ein Kulturschock droht.
Das Buch Dec. 25, 2019
[![](https://www.dw.com/image/44064703_1.jpg)](https://www.dw.com/de/das- buch/l-42804717?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Kennen Sie das? Gerade war das Ding noch da und plötzlich ist es weg. Ein Zettel, ein Kuli, ein Kaugummi. Na, halb so schlimm! Aber was, wenn man damit noch viel mehr verliert? Wenn plötzlich alle Sicherheiten schwinden?
[![](https://www.dw.com/image/37119431_1.jpg)](https://www.dw.com/de/ich-seh- dir-in-die-augen/l-42741965?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Nicht nur im Hollywoodfilm Casablanca spielen die Augen sprachlich gesehen eine Rolle. Manchmal traut man seinen Augen nicht, bei den vielen Redewendungen – die andere Sinnesorgane schon mal neidisch machen. Grundlos!
Voller Tatendrang Dec. 11, 2019
[![](https://www.dw.com/image/17754099_1.jpg)](https://www.dw.com/de/voller- tatendrang/l-41331094?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Hin und wieder tut sie tatsächlich jeder: eine gute Tat. Straftäter gehören nicht dazu. Untätig sind diejenigen, die nichts tun oder Worten keine Taten folgen lassen. Gut, wer dann Goethe oder Ovid zitieren kann.
Voller Tatendrang Dec. 11, 2019
[![](https://www.dw.com/image/17754099_1.jpg)](https://www.dw.com/de/voller- tatendrang/l-41331094?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Hin und wieder tut sie tatsächlich jeder: eine gute Tat. Straftäter gehören nicht dazu. Untätig sind diejenigen, die nichts tun oder Worten keine Taten folgen lassen. Gut, wer dann Goethe oder Ovid zitieren kann.
Eiskalt betrachtet Dec. 4, 2019
[![](https://www.dw.com/image/16845008_1.jpg)](https://www.dw.com/de/eiskalt- betrachtet/l-41351887?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Eiseskälte herrscht nicht nur, wenn es friert. Denn auch in großer Hitze kann es einem eiskalt den Rücken herunterlaufen. Da ist es wichtig, cool zu bleiben – natürlich ohne kaltschnäuzig zu sein.
Eiskalt betrachtet Dec. 4, 2019
[![](https://www.dw.com/image/16845008_1.jpg)](https://www.dw.com/de/eiskalt- betrachtet/l-41351887?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Eiseskälte herrscht nicht nur, wenn es friert. Denn auch in großer Hitze kann es einem eiskalt den Rücken herunterlaufen. Da ist es wichtig, cool zu bleiben – natürlich ohne kaltschnäuzig zu sein.
Hut ab! Nov. 27, 2019
[![](https://www.dw.com/image/2615751_1.jpg)](https://www.dw.com/de/hut- ab/l-40357196?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Er ist so vielseitig, dass man nur den Hut vor ihm ziehen kann. Nicht nur die Kopfbedeckung an sich, sondern auch die zahlreichen Redensarten, die ohne ihn ziemlich hutlos dastehen würden.
Hut ab! Nov. 27, 2019
[![](https://www.dw.com/image/2615751_1.jpg)](https://www.dw.com/de/hut- ab/l-40357196?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Er ist so vielseitig, dass man nur den Hut vor ihm ziehen kann. Nicht nur die Kopfbedeckung an sich, sondern auch die zahlreichen Redensarten, die ohne ihn ziemlich hutlos dastehen würden.
Öffnet die Tür! Nov. 20, 2019
[![](https://www.dw.com/image/18628856_1.jpg)](https://www.dw.com/de/öffnet- die-tür/l-41328579?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Wer beim Vorstellungsgespräch mit der Tür ins Haus fällt, hat keine guten Karten. Manchmal sind es so viele Bewerber, dass sie sich die Türklinke in die Hand geben. Gut, wenn man schon einen Fuß in der Tür hat.
Öffnet die Tür! Nov. 20, 2019
[![](https://www.dw.com/image/18628856_1.jpg)](https://www.dw.com/de/öffnet- die-tür/l-41328579?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Wer beim Vorstellungsgespräch mit der Tür ins Haus fällt, hat keine guten Karten. Manchmal sind es so viele Bewerber, dass sie sich die Türklinke in die Hand geben. Gut, wenn man schon einen Fuß in der Tür hat.
Tierisch wie die Tiere Nov. 13, 2019
[![](https://www.dw.com/image/50244942_1.jpg)](https://www.dw.com/de/tierisch- wie-die-tiere/l-40045452?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Tiere und Menschen sprechen normalerweise nicht miteinander. Die Tiere bekommen also höchstwahrscheinlich nicht mit, was wir Menschen mit ihnen sprachlich so alles anstellen. Vermutlich ist das besser so.
Tierisch wie die Tiere Nov. 13, 2019
[![](https://www.dw.com/image/50244942_1.jpg)](https://www.dw.com/de/tierisch- wie-die-tiere/l-40045452?maca=de-DKpodcast_sprachbar_de-2294-xml-mrss) Tiere und Menschen sprechen normalerweise nicht miteinander. Die Tiere bekommen also höchstwahrscheinlich nicht mit, was wir Menschen mit ihnen sprachlich so alles anstellen. Vermutlich ist das besser so.