SWR Aktuell Weitwinkel

by SWR Aktuell · · · · 19 subscribers

Sendezeit: Dienstags von 19.05 bis 19.30 Uhr, Samstags von 9.05 bis 9.30 Uhr und 15.05 bis 15.30 Uhr

Nach mehr als sieben Jahren Bürgerkrieg gibt es in Syrien einen Hoffnungsschimmer: Die ersten Flüchtlinge kehren ins Land zurück und versuchen die alten Dörfer und ihre Häuser wieder auf zu bauen. Im zerstörten Syrien fühlen sie sich jedenfalls wohler und heimischer als in den Flüchtlingscamps der Nachbarländer. Die letzten Rebellen und Dschihadisten haben sich in die Region Idlib nach Nordsyrien zurückgezogen. Mit einer entmilitarisierten Zone um Idlib herum soll auch der letzte Hotspot des Krieges befriedet werden. Wird am Ende die Diplomatie über den Kampf siegen? Bernd Hefter spricht darüber mit dem ARD Fernsehkorrespondenten Alexander Stenzel.

more...


Tags: gesellschaft, swr, society & culture, reise, gespräch, ausland, news & politics, magazin, ard, international, education, swr1

Older Episodes

Japan ist hoch modern, setzt weltweit technische Trends und andererseits lebt dieses Land nach Jahrhunderte alten Traditionen. Japan ist auch ein Land der Gegensätze: mega-korpulente Sumo-Ringer - gertenschlanke Geishas, ein entrückter Kaiser symbolisiert Tradition, humanoide Roboter weisen den Weg in die Zukunft. Die neue ARD Korrespondentin Kathrin Erdmann ist fasziniert ...
Gespräch mit Südamerika Korrespondent Ivo Marusczyk | Die Zeichen in Brasilien stehen auf Sturm: Wirtschaftskrise, zunehmende Armut, wachsende Kriminalität, ausufernde Brutalität. Nach den Olympischen Spielen stürzte das Land in den Abgrund. In freien Fall wählen die Brasilianer am 7. Oktober einen Präsidenten. Der Wahlkampf ist so chaotisch wie das ganze ...
Rumäniens Präsident Klaus Johannis mit Hitlerbärtchen auf Facebook, das ist die jüngste Geschmacklosigkeit in einem erbitterten Machtkampf zwischen Regierung und Präsident. Hintergrund: Korrupte Regierungsmitglieder wollen Gesetze verändern, um langjährigen Haftstrafen zu entgehen. Aber, der Präsident weigert sich Gesetze zu unterschreiben, die Amtsmissbrauch und Korruption rückwirkend legalisieren. Das Ende dieses Polit-Krimis ...
Am 15. September 2008 und in den Monaten danach stand die Welt am finanziellen Abgrund. Milliarden teure Wertpapiere erwiesen sich als wertlos, die Lehman Bank ging Pleite und vernichtete wiederum gigantische Vermögenswerten. Jobs gingen verloren, viele Amerikaner mussten ihre Häuser zwangsversteigern lassen. Die Krise wirkt bis heute nach, noch immer ...
Feature von Marc Dugge und Oliver Neuroth | Die 68er Bewegung ist in diesem Jahr ein halbes Jahrhundert alt. Damals flogen Steine, Häuser wurden besetzt. Freie Liebe, leben in Kommunen, linke Ideologien signalisierten Protest gegen die "spiesbürgerliche" Gesellschaft. Heute sind die Hippies selbst Ü68, weitgehend bürgerlich und verrentet. Aber es ...
Rund eine Milliarde Menschen lebt auf dem afrikanischen Kontinent. Bis 2050 werden es voraussichtlich doppelt so viele sein. Die Ursachen für die Bevölkerungsexplosion sind vielfältig: Uralte Traditionen, frühe Heirat für Mädchen noch im Kindesalter, schwieriger Zugang zu Verhütungsmitteln. Droht dem Kontinent langfristig eine humanitäre Katastrophe?
Feature von Jan Bösche | Unterwegs mit dem "City of New Orleans". Dieser Zug erzählt die Geschichte Amerikas: Der "City of New Orleans" verbindet New Orleans im Süden mit Chicago im Norden. An seinen Gleisen entstanden Städte, in seinen Waggons reisten frühere Sklaven in ein freieres Leben. Die Eisenbahn half, ...
Ein Feature von Marc Dugge und Jens Borchers | Den Ort Ceuta kennen selbst erfahrene Spanienurlauber oft nur vom Hörensagen oder aus den Nachrichten. Die spanische Exklave in Afrika ist häufig Schauplatz von Flüchtlingsdramen. Immer wieder versuchen Migranten aus den unterschiedlichsten Staaten Afrikas, den sechs Meter hohen Grenzzaun zu übersteigen, ...
Feature von Stephanie Pieper | Der Friede zwischen Katholiken und Protestanten ist fragil. Seit 20 Jahren, seit dem Karfreitagsabkommen 1998, ist der blutige Bürgerkrieg zwischen irischen Nationalisten und protestantischen Unionisten beendet, eine Bürgerkrieg, der 3500 Tote gefordert hat. Doch der bevorstehende Brexit könnte alte Wunden wieder aufbrechen lassen. Denn noch ...
Feature von Marc Dugge | Kolonial im alten Zentrum, modernistisch an der Gran Vía, hip in Chueca. Madrid hat viele Gesichter. Die Stadt der Könige lebt vor allem nachts. Wenn die Hitze nicht mehr so brennt, sich die Plätze, Kneipen und Clubs füllen, dann geht die Stadt in einen anderen ...
Ein Gespräch mit Afrika-Korrespondentin Linda Staude | Es war ein historischer Händedruck: Am 9.Juli schlossen die Staatschefs von Äthiopien und Eritrea nach jahrzehntelangen Kriegen und Dauerkonflikten Frieden. Gleichzeitig öffneten beide Länder ihre Grenzen und brachten getrennte Familien wieder zusammen. Ein Prediger bezeichnete dieses unerwartete Ereignis, das mit dem Fall der ...
Gespräch mit Afrika-Korrespondentin Linda Staude | Es war ein historischer Händedruck: Am 9.Juli schlossen die Staatschefs von Äthiopien und Eritrea nach jahrzehntelangen Kriegen und Dauerkonflikten endlich Frieden. Gleichzeitig öffneten beide Länder ihre Grenzen und brachten getrennte Familien wieder zusammen. Ein Prediger bezeichnete dieses unerwartete Ereignis, das mit dem Fall der ...
Gespräch mit ARD Korrespondent Björn Blaschke | Kriege, Krisen, Flüchtlinge - der Libanon ist ein geschundenes Land und doch geben sich die Libanesen nicht auf. Mit Macht hat das Land nach dem langen Bürgerkrieg den Wiederaufbau voran getrieben und sich bislang aus dem Syrienkrieg heraus gehalten. Dabei ist der Einfluss ...
Der 12. Juni war einerseits ein gewöhnlicher Dienstag, aber auch irgendwie surreal: Donald Trump und Kim Jong Un schütteln sich in Singapur die Hand. Trump ist voll des Lobes über den nordkoreanischen Führer, er sei humorvoll und intelligent, ein Treffen mit unglaublichem Erfolg, so Trump. Dokumente werden signiert und mit ...
Gespräch mit Südafrika-Korrespondentin Jana Genth | Am 18. Juli würde Nelson Mandela 100 Jahre alt. In Südafrika wird an diesem Tag gefeiert. Der Nationalheld, ehemalige Präsident und Übervater der Nation saß 27 Jahre für seine Überzeugungen im Gefängnis. Er wollte die Gleichheit der Menschen, Demokratie und Freiheit. Als Präsident hat ...
Mit der Übernahme des US-Agrarkonzerns Monsanto hat sich Bayer große Risiken eingehandelt. Der von Monsanto produzierte Unkrautvernichter Glyphosat steht unter Krebsverdacht. Dort wo Glyphosat verstärkt eingesetzt wird, häufen sich seltene und tödliche Tumore. Der SWR Aktuell Weitwinkel ist auf Spurensuche in einem argentinischen Dorf.
Gespräch mit Anne-Katrin Mellmann | Am Sonntag wählt Mexiko einen Präsidenten. Alle Kandidaten versprechen den Wählern ein neues Mexiko. Doch enttäuschte und hoffnungslose Mexikaner machen sich keine Illusionen. Wer immer die Wahl gewinnt wird sich am Ende den Verbrechersyndikaten unterordnen müssen. Denn eines hat der Wahlkampf gezeigt: Wer nicht mit ...
Ist Italien noch ein Land für Urlauber? Italiens neuer Innenminister Salvini von der rechtsnationalen Lega-Partei wettert gegen die EU, gegen Migranten, gegen Roma und alles Fremde. Jüngste Volte: Eine Zählung aller Angehörigen der Roma-Minderheit. Ministerpräsident Conte, der als Marionette der Lega Nord und der Fünf- Sterne-Bewegung gilt, lehnt ab. Der ...
Gespräch mitv Türkei-Korrespondent Christian Buttkereit | Wahlkampf verrückt in der Türkei: Auch eine Frau fordert Präsident Erdogan heraus, ein Kandidat macht Wahlkampf aus dem Knast und ein Ex-Physiklehrer begeistert die Massen. Präsident Erdogan ist zwar in allen Medien präsent, aber die Opposition kann ihn in eine Stichwahl zwingen und dann ...