SWR2 Tagesgespräch und Interview der Woche

by SWR2 · · · · 10 subscribers

SWR2 Interviews zu aktuellen Themen aus Politik, Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft

Im Gespräch mit Uwe Lueb forderte der Justizminister von Rheinland-Pfalz, den Datenschutz wegen Google Street View zu verschärfen.
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte die Bundesvorsitzende der Partei Die Linke, in NRW müssten SPD, Grüne und Linke wegen der großen inhaltlichen Gemeinsamkeiten zusammen arbeiten.
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, die Zusatzbeiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung müssten steigen.
im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der designierte Bundesvorsitzende der Jusos, durch eine Minderheitsregierung in Nordrhein-Westfalen könnten nun Projekte der schwarz-gelben Bundesregierung im Bundesrat gestoppt werden.
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der EU-Kommissar, die Chancen auf eine internationale Regulierung der Finanzmärkte stünden gut.
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der Vorsitzende des Lebensmittel-Ausschusses im Europaparlament, die Abstimmung über die Ampelkennzeichnung sei offen
Im Gespräch mit Uwe Lueb bezeichnete der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag die Einigung auf eine europäische Wirtschaftsregierung als wirklichen Kompromiss
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, er sehe keine rasche Neuwahl des Bundestages
Die Bundesregierung ist laut ver.di-Chef Frank Bsirske in einem "denkbar schlechten Zustand". Angesichts der internen Diskussionen über das schwarzgelbe Sparpaket müsse man bezweifeln, ob die Koalition "den Willen und die Kraft hat, die richtigen Antworten auf die Herausforderungen der Zeit zu geben", sagte Bsirske im SWR-Interview der Woche. Vor allem ...
Im Gespräch mit Rudolf Geissler appelliert Zeil an Union und FDP, mit den gegenseitigen "Herabsetzungen" aufzuhören und den Regierungsauftrag zu erfüllen.
Im Gespräch mit Rudolf Geissler sieht Klöckner gute Chancen, dass der Bund und die 4 Länder mit Opel-Standort gezielt Forschungsinvestitionen beispielsweise beim Elektroauto unterstützen.
Im Gespräch mit Rudolf Geissler appelliert Hering an Bundeskanzlerin Merkel, die Entscheidung über eine Bundesbürgschaft für den Autobauer zur Chefsache zu machen.
Im Gespräch mit Rudolf Geissler bemängelt Weiss, dass der Spitzensteuersatz nicht angehoben wurde und für FDP-geführte Ministerien keinerlei Sparbeiträge vorgesehen sind.
Im Gespräch mit Rudolf Geissler plädiert Sommer statt für Kürzungen im Sozialetat für 30 Milliarden Euro Mehreinnahmen durch Vermögens-, Erbschafts- und Finanzmarktsteuer.
Prof. Wolfgang Franz, Chef des Sachverständigenrats und Leiter des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Der Vorsitzende des Sachverständigenrats Prof. Wolfgang Franz fordert auf der anstehenden Kabinettsklausur ein umfassendes Sparprogramm. Der Konsolidierungsbedarf des Bundes betrage bis 2016 rund 40 Milliarden Euro. Franz schlug eine komplette Streichung des verminderten Mehrwertsteuersatzes von ...
Im Gespräch mit Sabine Hackländer verteidigte der parlamentarische Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion die Wulff-Nominierung als richtiges Signal an die Bürger.
Im Gespräch mit Sabine Hackländer sieht die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen und ehemalige NRW-Umweltministerin gute Chancen insbesondere für die SPD doch noch die Ministerpräsidentin in Nordrhein-Westfalen zu stellen.
Im Gespräch mit Sabine Hackländer betonte der Vorsitzende des Bundestagsinnenausschusses die Notwendigkeit eines Bundespräsidenten-Kandidaten mit breiter Akzeptanz.
Im Gespräch mit Sabine Hackländer forderte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Steuererhöhungen, um den Sozialstaat weiterhin finanzieren und Altschulden abbauen zu können.
In einer Woche beginnt die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika. Der ARD-Hörfunkkorrespondent für das südliche Afrika, Claus Stäcker, hat mit Peter Eigen, dem Beiratsvorsitzenden von Transparency International, über die Chancen und Aussichten dieses Ereignisses für den Kontinent gesprochen: Die Aufmerksamkeit für das Sportereignis und Gegenwart und Zukunft Afrikas klaffen weit auseinander