SWR2 Tagesgespräch und Interview der Woche

by SWR2 · · · · 10 subscribers

SWR2 Interviews zu aktuellen Themen aus Politik, Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft

Im Gespräch mit Sabine Hackländer verwies der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz auf die Bedeutung Russlands bei der künftigen Nato-Strategie
Im Gespräch mit Sabine Hackländer verteidigte die stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende die Haltung ihrer Partei für die Anwendung der PID.
Im Gespräch mit Sabine Hackländer wies der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages auf den eklatanten Fachkräftemangel in Deutschland und die Notwendigkeit einer klugen Zuwanderungspolitik hin.
Im Gespräch mit Sabine Hackländer warnte der Vorsitzende der Gewerkschaft der Polizei davor, politische Konflikte auf dem Rücken der Polizei auszutragen
Baustopp jetzt, Mappus muss weg, Wir sind das Volk. Die Plakate der Stuttgart 21-Gegner sprechen eine klare Sprache. Für sie ist die Sache klar. Das milliardenschwere Bahnprojekt ist überflüssig und hinausgeworfenes Geld, und die da oben, die Politiker und andere Stuttgart 21-Verantwortliche, machen, was sie wollen, ohne den Willen des ...
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der Vorsitzende des Finanzausschusses im Bundestag, die Lohnzurückhaltung der Menschen in der Krise müsse nun honoriert werden.
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, in einigen Jahrzehnten werde man von einer christlich-jüdisch-islamischen Kultur in Deutschland sprechen.
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte die CDU-Spitzenkandidatin für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz, der Islam gehöre zwar zu Deutschland, aber nicht zum kulturellen Fundament.
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte die SPD-Bundestagsabgeordnete und frühere Landesvorsitzende in Baden-Württemberg, die Landesregierung meine es nicht ernst mit der Versöhnung mit den Projektgegnern.
Im Gespräch mit Uwe Lueb sagte der Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, Wulff habe die Integrationsdebatte weitergeführt und im Kern gute Ansätze aufgezeigt.
Ulrike Poppe, Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur: Versöhnung zwischen Tätern und Opfern der Stasi ist ein persönlicher Prozess. Die Politik kann auch 20 Jahre nach dem Ende der DDR Räume für solche Begegnungen schaffen. Morgen jährt sich zum 20. mal der Beitritt der DDR ...
Im Gespräch mit Marion Theis verteidigt Lindner die Familienpolitik der Bundesregierung und spricht von einem "Richtungswechsel"
Im Gespräch mit Marion Theis fordert die SPD-Politikerin die Bundesregierung auf, einen Mindestlohn einzuführen, damit Menschen, die arbeiten gehen, nicht schlechter dastehen als Menschen, die auf staatliche Leistungen angewiesen sind.
Im Gespräch mit Marion Theis verteidigt der Vorsitzende des Bundestags-Finanzmarktgremiums die Absicht der Bundesregierung, die angeschlagene Hypo Real Estate bis auf Weiteres mit Staatsgeld zu stützen und nicht sofort zu verkaufen.
Im Gespräch mit Marion Theis sagte der Grünen-Fraktionschef im Bundestag, längere Atomlaufzeiten würden die bommende Branche der Erneuerbaren Energien ausbremsen und Deutschland bis 2050 von Strom aus dem Ausland abhängig machen.
Im Gespräch mit Marion Theis fordert der SPD-Chef die Bundesregierung auf, ihre Familienpolitik zu überdenken.
In diesem Herbst spürt man, was es heißt, im Föderalismus zu leben: Weil sich in Deutschland Bundesregierung und 16 Landesregierungen die Macht teilen, knirscht es im politischen Getriebe, zum Beispiel bei den Reizthemen Atomkompromiss oder Bafög-Erhöhung. Die Bunderegierung hat es schwer, Gesetze durchzubringen, denn die Verhältnisse im Bundesrat haben sich ...
Im Gespräch mit Marion Theis bietet der baden-württembergische Ministerpräsident den Gegnern von Stuttgart 21 an, sich über Volksentscheide an der Gestaltung der Innenstadt zu beteiligen.
Im Gespräch mit Marion Theis kritisiert Löning die USA und deren Haltung zur Todesstrafe.
Im Gespräch mit Marion Theis verteidigt der Gesundheitspolitische Sprecher der CDU die steigenden Beitragssätze zur Gesetzlichen Krankenversicherung und betont, dass Gesundheit in Zukunft teurer werde.