SWR2 Zeitgenossen

by Südwestrundfunk · · · · 15 subscribers

Wir sprechen jede Woche mit Zeitgenossen, die auf einen besonderen Lebensweg zurückblicken: Sie sind Aktivistinnen, Künstlerinnen oder Forscher*innen. Sie haben Zeitgeschichte erlebt und geprägt – und sie haben viel zu erzählen.

Im Gespräch mit Marie-Christine Werner | Islamische Frauenbewegungen und Feminismus, Politischer Islam und islamischer Extremismus, Flüchtlinge und Integration - das sind einige der Forschungsgebiete der Ethnologin Prof. Susanne Schröter. An der Universität Frankfurt arbeitet sie im Exzellenzcluster "Normative Ordnungen" und leitet das Forschungszentrum "Globaler Islam". Die 1957 geborene Wissenschaftlerin ist …
Islamische Frauenbewegungen und Feminismus, Politischer Islam und islamischer Extremismus, Flüchtlinge und Integration - das sind einige der Forschungsgebiete der Ethnologin Prof. Susanne Schröter. An der Universität Frankfurt arbeitet sie im Exzellenzcluster "Normative Ordnungen" und leitet das Forschungszentrum "Globaler Islam". Die 1957 geborene Wissenschaftlerin ist aber nicht nur in Forschung und …
Die Choreografin und Tänzerin Susanne Linke hat den zeitgenössischen Tanz in Deutschland und Europa in den letzten Jahrzehnten entscheidend mitgeprägt. Die Schülerin von Mary Wigman ist seit den 1970er-Jahren aktiv und gehört mit Pina Bausch, Johann Kresnik und Reinhild Hofmann zu der einzigartigen Generation, die das deutsche Tanztheater entwickelt hat. …
"Ich möchte der Welt da draußen zeigen, wie Rassismus funktioniert", sagt die Autorin, Filmemacherin und erste afro-deutsche Fernsehmoderatorin Mo Asumang. Asumang macht den Kampf gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu ihrem Lebensinhalt. Seit die Neonazi-Band "White Aryan Rebels" eine Morddrohung gegen sie ausgesprochen hat, sucht Asumang nach den Wurzeln des Hasses. …
Der 1942 geborene Volker Schröder war Zeit seines Lebens politisch aktiv. Er agitierte für den Kommunismus und führte später bei der Alternativen Liste die Konten. Heute organisiert Schröder ein parteiübergreifendes Bündnis, das sich dafür einsetzt, die demokratische Revolution von 1948 mit einem nationalen Gedenktag zu würdigen. Für dieses Engagement hat …
Der 1942 geborene Volker Schröder war Zeit seines Lebens politisch aktiv. Er agitierte für den Kommunismus und führte später bei der Alternativen Liste die Konten. Heute organisiert Schröder ein parteiübergreifendes Bündnis, das sich dafür einsetzt, die demokratische Revolution von 1948 mit einem nationalen Gedenktag zu würdigen. Für dieses Engagement hat …
„Ich möchte der Welt da draußen zeigen, wie Rassismus funktioniert“, sagt die Autorin, Filmemacherin und erste afro-deutsche Fernsehmoderatorin Mo Asumang. Seit die Neonazi-Band "White Aryan Rebels" eine Morddrohung gegen sie ausgesprochen hat, sucht Asumang nach den Wurzeln des Hasses.
Michaela Wiegel, seit 1998 politische Korrespondentin der FAZ in Paris, schrieb schon als Schülerin für ihr Lokalblatt, die Nordsee-Zeitung. Nach dem Abitur in Bremerhaven studierte Wiegel an der Pariser Elite-Hochschule Sciences Po. Es folgten Harvard als Studienort und ein Master in Public Administration an der Kennedy School of Government als …
Michaela Wiegel, seit 1998 politische Korrespondentin der FAZ in Paris, schrieb schon als Schülerin für ihr Lokalblatt, die Nordsee-Zeitung. Nach dem Abitur in Bremerhaven studierte Wiegel an der Pariser Elite-Hochschule Sciences Po. Es folgten Harvard als Studienort und ein Master in Public Administration an der Kennedy School of Government als …
Axel Ranisch, geboren 1983 im Berliner Bezirk Lichtenberg, dreht unkonventionelle Filme, inszeniert Opern und Kindertheaterstücke, arbeitet (u. a. in der ARD-Serie "Zorm") als Schauspieler, hat gerade seinen Debütroman ("Nackt in Berlin") veröffentlicht und ist ein selbst ernannter "Klassik- Nerd". Für den SWR hat er die beiden improvisierten "Tatorte" "Babbeldasch" und …
Axel Ranisch hat für den SWR die beiden improvisierten "Tatorte" "Babbeldasch" und "Waldlust" gedreht, die wie wohl keine zuvor das Publikum gespalten haben. Außerdem inszeniert er Opern und Kindertheaterstücke, arbeitet als Schauspieler und hat gerade seinen Debütroman ("Nackt über Berlin") veröffentlicht.
Die Journalistin und Filmemacherin Düzen Tekkal hat 2014 einen vielbeachteten Dokumentarfilm über den Genozid an den Jesiden im Irak gemacht. Mit ihrem Menschenrechtsverein Hawar engagiert sie sich für die Rechte ihres Volkes. Darüber hinaus kämpft sie für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und ein friedliches Zusammenleben in Deutschland. "Im Zeitalter des Postfaktischen müssen …
Die Journalistin und Filmemacherin Düzen Tekkal hat 2014 einen vielbeachteten Dokumentarfilm über den Genozid an den Jesiden im Irak gemacht. Mit ihrem Menschenrechtsverein Hawar engagiert sie sich für die Rechte ihres Volkes. Darüber hinaus kämpft sie für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und ein friedliches Zusammenleben in Deutschland. "Im Zeitalter des Postfaktischen müssen …
Ein Leben mit Filmstars, Festivals und einem heißen Draht zum Bankberater: Regina Ziegler ist für manche immer noch die "mächtigste Frau im deutschen Filmgeschäft". Auf jeden Fall war sie die erste deutsche Filmproduzentin, als sie im Jahr 1973 mit geliehenem Geld und viel Enthusiasmus ihre eigene Produktionsfirma gründete. In einer …
Ein Leben mit Filmstars, Festivals und einem heißen Draht zum Bankberater: Regina Ziegler ist für manche immer noch die "mächtigste Frau im deutschen Filmgeschäft". Auf jeden Fall war sie die erste deutsche Filmproduzentin, als sie im Jahr 1973 mit geliehenem Geld und viel Enthusiasmus ihre eigene Produktionsfirma gründete. In einer …
Der Studienrat Volker Finke ist einer der größten Fußballrevolutionäre Deutschlands. Als sich die deutschen Teams in den 90er-Jahren in die internationale Bedeutungslosigkeit verabschiedeten, trumpfte Finke mit neuen Ideen auf. Als ausgebildeter Studienrat für Geschichte und Gemeinschaftskunde kannte Volker Finke eine Welt jenseits der Fußballstadien. Er schaffte den Libero ab, setzte …
Der Studienrat Volker Finke ist einer der größten Fußballrevolutionäre Deutschlands. Als sich die deutschen Teams in den 90er-Jahren in die internationale Bedeutungslosigkeit verabschiedeten, trumpfte Finke mit neuen Ideen auf. Als ausgebildeter Studienrat für Geschichte und Gemeinschaftskunde kannte Volker Finke eine Welt jenseits der Fußballstadien. Er schaffte den Libero ab, setzte …
Am 7.7.2018 im Gespräch mit Alfred Schmit
Am 7.7.2018 im Gespräch mit Alfred Schmit
Rockmusik und Emanzipation, Vietnamkrieg und Studentenrevolution - die 68er Bewegung ist ein Mythos mit eigenen Helden. Mitten drin Gretchen Dutschke, die aus den USA zum Theologiestudium nach Deutschland gekommen war. In Berlin begegnete ihr ein junger Mann mit einem Paket polnischer Bücher unterm Arm. Er wolle die Bücher im Original …