WDR 5 Tischgespräch

by Westdeutscher Rundfunk · · · · 13 subscribers

Das Tischgespräch ist mehr als Talk, es präsentiert eine besondere Art der Gesprächskultur: direkt, offen und unkompliziert entwirft die Reihe ungewöhnliche Portraits von interessanten Zeitgenossen.

"Wir werden in Deutschland eine gewaltige Polarisierung erleben" Stefan Sell ist kein Mensch, der lange an einem Ort bleibt. Bevor er Professor am Rhein Ahr Campus in Remagen wurde, war er u.a. Krankenpfleger in Bad Segeberg, Arbeitsmarkt-Referent im Bonner Bundeskanzleramt und Arbeitsamts-Leiter in Tübin-gen. - Moderation: Gisela Steinhauer
Ihr jüngster Erfolgsroman "Munin oder Chaos im Kopf" hat Monika Maron den Vorwurf eingebracht, sie identifiziere sich mit darin geäußerten rechtspopulistischen Meinungen. Das bestreitet die Autorin. Aber sie glaubt, dass es um unsere Freiheit nicht gut bestellt ist. - Moderation: Ulrich Horstmann
"Stop war on Nature!", Jeremy Rifkins Warnruf, ist das Motto von Andreas Kipar: "Kein Krieg mehr gegen die Natur." Landschaft dürfe man nicht Logistik- Unternehmen mit ihren riesigen betonierten Flächen und Zufahrtsstraßen überlassen. - Moderation: Gisela Keuerleber
Nie spricht Karl Schlögel von Orten, die er nicht selbst in Augenschein genommen hat. Sein Schwerpunkt: Sowjetunion/Russland. Ein Gespräch über den "schwarzen Schwan", Gerüche und das Gefühl, unverhofft Zeitzeuge zu sein. - Moderation: Karla Engelhard
"Erzählungen sind lebensstützend", sagt der Erzählkünstler Norbert Kober. Er lässt als Dozent für narrative Formen und Fachmann für Mythen eine uralte Tradition wieder aufleben. Selbst sein eigenes Leben klingt wie ein Märchen. - Moderation: Gisela Steinhauer
Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin Thea Dorn tritt leidenschaftlich für ihre Überzeugungen ein. Z.B. dafür, dass man Identität durchaus auch national begründen kann. Aus dem Vorhaben, Sängerin zu werden, wurde nichts – dafür eroberte sie die Literatur. - Moderation: Maria Ott
"Meine Wurzeln sind in Deutschland neu entstanden", sagt Umeswaran Arunagiri- nathan. Als Kind erlebte er Gewalt und Krieg, war als Zwölfjähriger allein auf der Flucht und arbeitete als Tellerwäscher und Putzmann. Heute ist er Arzt, deutscher Staatsbür-ger und Buchautor. - Moderation: Heide Soltau
Wenn die eigenen Eltern im Alter krank werden oder pflegebedürftig, dann fühlen sich die erwachsenen Kinder oft überfordert. Der letzte Lebensabschnitt sollte gerade in Familien kein Tabuthema sein, findet die Neuropsychologin Prof. Katja Werheid - und hat den Ratgeber "Nicht mehr wie immer" geschrieben. - Moderation: Lothar Lenz
"Die befriedigendste Aufgabe, die man als Soldat haben kann, ist, den Frieden zu sichern und wiederherzustellen." Eigentlich wollte Klaus Reinhardt Musik studieren, doch mit 19 Jahren entschied er sich für die Bundeswehr. Als erster Deutscher leitete er später den KFor-Einsatz auf dem Balkan. - Moderation: Gisela Keuereleber
"Mein Motiv ist die Suche nach der Wahrheit" Hans Werner Sinn, der Mann mit dem Käpt'n Ahab Bart, ist das Gesicht des IFO-Wirtschaftsforschungs-Instituts, Erfinder der "aktivierenden Sozialhilfe" und sagt nach 82 Semestern universitärer Lehre: "Ich bin Volkswirt aus Leidenschaft und habe mich immer gefragt, welches Gesellschaftsmodell den Menschen ein Maximum …
Michael Mittermeier zählt seit über zwei Jahrzehnten zu den herausragenden deutschen Comedians. Der Ur-Bayer ist aber nicht nur in seiner Muttersprache erfolgreich. - Moderation: Stephan Fritzsche
Michael Wilk ist geistig und körperlich immer in Bewegung. Der gelernte Schmied kümmerte sich schon als Jugendlicher um Obdachlose, wurde Arzt, Notfallmediziner, Psychotherapeut und engagierte sich in anarchistischen Zirkeln. - Moderation: Gisela Steinhauer
Unser aller Bild von der Welt und von den Menschen hat sie mit ihren Filmen im Kino und im Fernsehen entscheidend geprägt. Weißensee, Gladbeck, die Anrainer - Regina Zieglers Leben besteht aus vielen Filmen. - Moderation: Maria Ott
Nur ein Jahr wollte Wilbert Olinde in Deutschland bleiben, als er im Alter von 22 aus den USA zum SSC Göttingen kam, um Bundesliga-Basketball zu spielen. Aus einer Saison wurde fast ein ganzes Leben. - Moderation: Christoph Heinzle
Noch immer verbinden die meisten den Namen Ilja Richter mit der legendären Pop-Sendung "Disco", die der damals jüngste Showmaster Deutschlands in den 70er Jahren präsentiert hat. Damit kann Ilja Richter gut leben, solange er nicht auf diese Rolle reduziert wird. - Moderation: Ulrich Horstmann
Wenn sie reist und Filme dreht, probiert sie gekochten Seehund, zeltet auf Vulkanasche und singt in der Mongolei Volkslieder in einer Nomadenjurte. Die heute 75 jährige Filmkünstlerin Ulrike Ottinger spielte schon als Kind Expedition und reiste mit dem Finger über die Landkarte. - Moderation: Gisela Keuerleber
Er ist unkonventionell, direkt und hat es gern, wenn alles klappt. Uwe Dönisch-Seidel ist der erste Landesbeauftragte für Maßregelvollzug in Nordrhein-Westfalen und das seit fast 20 Jahren. Ein Gespräch über Abgründe und Höhepunkte. - Moderation: Karla Engelhard
Sein Ansatz: Gonzo-Journalismus. Alles radikal und subjektiv . Keine sachlich- neutrale Berichterstattung, sondern eine ganz persönliche. Die Protagonisten? Menschen vom Rand der Gesellschaft: Perverse, Pädophile, Drogenkonsumenten. Möglich ist Mitglied im Y-Kollektiv, einer Gruppe junger ReporterInnen, die rabiat anders informieren wollen. - Moderation: Gisela Steinhauer
Stuntfrau Daniela Stein April 18, 2018
Sie springt mit dem Motorrad, macht Überschläge mit dem Auto, geht in Flammen auf und fällt aus Fenstern: Dani Stein ist Stuntfrau - eine der wenigen weiblichen Stuntleute in Deutschland. Adrenalin ist der Stoff, nach dem sie fast süchtig ist, erzählt sie Gisela Keuerleber im WDR 5 Tischgespräch. - Moderation: …
Früher hieß er noch Hubert Franke und schämte sich seiner Heimat. Dann wurde aus dem gebürtigen Monschauer der Journalist und Kabarettist Hubert vom Venn, der in Tausenden Zeitungskolumnen und Radioglossen die Eifel beschrieb. - Moderation: Gisela Steinhauer